• Nabend,


    das neue PDF ist schon einmal konkreter was den Funktionsumpfang und dessen Abgrenzungen zur HTPC Lösung angeht.
    Entscheidend ist der Beta Test Satz (zu 100% zufrieden, was ja relativ ist und auch relativ "x" Zeit bedeuten könnte).


    Genau, diesen Punkt haben wir auch kritisch diskutiert. Zudem scheint mir das Team hier ein moving target zu verfolgen. Man mag sicher weder auf einen fixen Termin noch auf einen fixen Funktionsumfang festlegen. Das ist für Außenstehende natürlich schwierig greifbar.



    Zitat

    Auch interessant der Hinweis auf "mehrere HSTM" Kurven, was ist damit konkret gemeint ?
    Wirklich untersch. Konstellationen oder nur "veränderte" HSTM Möglichkeiten (s. Justage Settings) ?


    Ich denke solche Details lassen sich dann später wirklich am "lebenden Objekt" am besten diskutieren.



    Zitat

    Was ist mit s3D ? Nur durchschleifen (Frame Pack) oder auch tatsächlich bearbeitet in Mad ?


    Frame packed 3D kann derzeit gar nicht ausgegeben werden vom Envy auf Grund der Beschränkungen der letzten Nvidia-Treiber. Es gibt wohl einen Hack das wieder an´s Laufen zu bringen, madshi ist sich aber nicht sicher ob er den beim Envy anwenden möchte...



    Zitat

    Anamorphot Modus in allen Lebenslagen (ergo Auflösungen, Zuspielungen, dito auch in 3D) ?


    Ja, bis auf 3D (siehe oben).



    Zitat

    Apropos Preis der stand doch schon fest ? Jetzt doch wieder nicht ?


    Da war ich wohl etwas voreilig - ist halt noch nicht offiziell bestätigt...



    Zitat

    Geschickt wäre es erste Geräte mit z.B. 30% nachlass zu verkaufen (innerhalb 4 Wochen etc.), damit Bewegung rein kommt (gleich am Anfang).


    So etwas wird aktuell im madVR Team diskutiert - wie das in der Praxis umgesetzt werden soll ist aber noch unklar.



    Zitat

    @Nils
    Ich verstehe das mit der kostenpflichtigen Mad VR Geschichte so, das auch die HTPC Lösung bald ggf. dann nicht mehr kostenlos sein wird.


    Nach Aussage von madshi wird es immer eine kostenfreie Version geben. Die Frage ist nur welchen Funktionsumfang sie hat.

  • Danke für den Überblick. Kannst Du auch was zum Bildeindruck schreiben?
    (Was ist Dir besonders aufgefallen, Testscenen usw - Fazit)


    Nein, um das Bild haben wir uns bei dem Termin gar nicht gekümmert wie oben schon gesagt. Das macht bei mir aktuell noch auf Grund der Rahmenbedingungen (provisorische LW mit provisorischem Beamer) keinen Sinn.

  • Ich war ja auch dabei, aber Thorsten hat ja den Hut bei dem Thema auf :)


    Aber ich möchte mal eine Sache positiv anmerken. In der ganzen Zeit haben wir permanent in den Menüs gewühlt. Und es gab nichts, aber auch rein gar nichts an Mucken. Das Ding lief stabil wie ne eins. Das war wirklich sehr überraschend, im positiven Sinn.


    Und so manche Art der Umsetzung ist mit wirklich viel Intelligenz und Vernunft umgesetzt worden, dass ich das auch mal lobend erwähnen möchte. Er Envy an sich hat wirklich einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Was mir persönlich nicht so gut gefiel, ist die Tatsache, dass noch so viel Dinge unklar sind. Aber gut, das ist vermutlich normal. Und sie sind ja als Hersteller auch Roockies...

  • Zitat

    Nein, um das Bild haben wir uns bei dem Termin gar nicht gekümmert wie oben schon gesagt. Das macht bei mir aktuell noch auf Grund der Rahmenbedingungen (provisorische LW mit provisorischem Beamer) keinen Sinn.


    Das hab ich bei der ganzen Vorfreude dann überlesen. :beat_plaste

  • Das hab ich bei der ganzen Vorfreude dann überlesen. :beat_plaste


    Kein Problem. :):sbier:
    Aber deshalb auch der Hinweis in dem Paper: die Bildqualität entspricht (zumindest derzeit) einem "optimal" eingestellten HTPC mit madVR. Wer also so eine Kiste bereits bei sich laufen hat, der weiß auch was er an Bildqualität erwarten kann.
    Wir arbeiten aber mit Hochdruck daran dass in Kürze die Bildperformance in unserem Showroom dem Sound nicht mehr so sehr hinterher hinkt. ;)  
    Dann planen wir auch einen Envy in die Vorführung zu nehmen.

  • Moin Nils,


    Danke Euch beiden...


    Was interessant wäre für mich, wäre das Thema Stromverbauch. Das liest sich ja so, also würde das Ding kontinuierlich mehr ziehen als der Projektor selber...
    Habt ihr da Angaben zu?


    das Comparison Sheet gibt ja erstmal eine Range an:
    Pro: 60-205W
    Extreme: 60-385W


    Wie beim HTPC auch geht das meiste für die GPU drauf.
    Wie hoch der Verbrauch nun genau ist hängt natürlich auch von den gewählten Algorithmen / Funktionen ab. Je mehr desto höher natürlich die Auslastung und auch der Verbrauch.


    EDIT: Wenn wir mal so eine Kiste länger hier haben kann ich das auch mal messen. Aber wie schon geschrieben hat der auch mit einem statischen Player Menü in 60Hz schon gut zu tun. Das Gerät war beim Abbau ganz schön warm und wir haben keine Filme abgespielt sondern sind nur in den Einstellungsmenüs des Envy gewesen.

  • Moin oto,
    da ist aktuell Probieren angesagt, man kann sich aber ja ganz gut an den Renderzeiten orientieren.
    Das wäre dann aber definitiv ein Thema für einen ausgiebigen Test mit einem Demo-Gerät.
    Wie sich die FI irgendwann mal auf die Renderzeiten auswirkt kann man derzeit noch nicht sagen da aktuell ja noch nicht an dem Feature gearbeitet wird.

  • EDIT: Bzgl. der Delay-Geschichte habe ich sicherheitshalber nochmal madshi um Bestätigung gebeten.


    Und schon Rückmeldung bekommen:


    Wie das genau mit dem Audio-Delay / Lipsync gehandelt wird ist noch nicht abschließend geklärt.
    Wahrscheinlich ist aber dass es eine Option geben wird mit der man ein festes Delay vorgeben kann.
    Der Envy freut sich über jede ms mehr die er delayen darf, das ermöglicht z.B. beim DTM ein look-ahead, also eine Vorverarbeitung von Bildern.
    Andererseits gibt es auf Seiten des AVR ja Grenzen wie viel Delay man einstellen kann.
    Über solch eine Option könnte man dann den besten Kompromiss einstellen.


    Generell hatten wir am Sa. über ähnliche Zeiten gesprochen wie oto sie für den Radiance genannt hat.

  • Wie hoch ist denn das delay beim Radiance?


    Die Videoverzögerung beim Radiance Pro beträgt ca. 24 ms bei aktiviertem Genlock. Für Gaming sollte man Genlock aktivieren.
    Ist Genlock nicht aktiviert - weil nicht alle Displays das "vertragen" - dann kommt noch die Zeit für ein Frame, also 1/60 bis 1/24 Sekunde dazu.
    Bei 24p sind das dann 1000/24 + 24 = ca. 66ms, bei 60p dann 1000/60 + 24 = ca. 41ms. Daher lassen die meisten Genlock auf OFF.
    Ob irgendwelche Videofunktionen wie z.B. dynamisches Tonmapping aktiviert sind oder nicht, spielt dabei keine Rolle, weil das wohl über das FPGA entsprechend "nachgeregelt" wird. :unsure:
    Viel mehr an Details sind Jim und Patrick (Lumagen) nicht zu entlocken. ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!