Mein Heimkino in GTH

  • So, ich habe heute mal meinen inneren Schweinehund überwinden können und mich in die Werkstatt begeben, um meine Hausaufgaben mal etwas zu machen.

    Nach etwas fernmündlicher Hilfe zur Selbsthilfe aus der moeischen Speakermanufaktur, merci mein Freund Moe, habe ich mich das erste Mal an Gehäusebau mit Gehrungen gewagt. Nach nen bissel probieren ging es ganz passabel denke ich. Mal schauen wie das Endergebnis wird.

    Ganz ungewohnt so handliche Maße nach der ganzen Sub Geschichte.

    Einzig auf den Mdf Staub kann ich verzichten.:silly:


  • So da le....

    Vier Monate schon wieder her seit dem letzten Post... schau an, das Leben zieht schnell vorbei.

    Gerade eben auf der Suche nach meinem eigenen HK Thread, bin ich durch die Suche, beim Post vom 24.10.2020 gelandet.

    Das war der Post zum ersten Besuch von meinem Freund Martin Moe .

    Was verrückter Weise die perfekt Überleitung zum Thema meines heutigen Schreibens ist.


    Am vergangenen Wochenende haben mich, obwohl schon ewig geplant, aber doch recht kurz entschlossen, meine beiden Freunde Frank Juli83oggi und Martin Moe besucht.

    Welch Ehr, welch Freude :sbier:

    Ich hab mich wirklich super gefreut auf den Tag.

    Wir hatten im Vorfeld einige Dinge geklärt, welche wir neben dem eigentlichen Besuch und BeiZusammen-sitzen noch mal eben schnell mit erledigen können.:rofl::big_smile:

    Sowohl Martin als auch mir war glaube ich klar, ähm... nie und nimmer zu schaffen eigentlich. Macht aber nix probieren können wir es ja mal.


    So trudelten meine Gäste pünktlich gegen drei bei mir zuhause ein und wir saßen die erste Stunde gemütlich im Wohnzimmer und haben gequasselt.

    Nach "Ermahnung" vom Frank, dass wir ja allerhand vor haben, begaben wir uns eine Etage tiefer. An diesem Tag mit 30 Grad plus Außentemperatur für 2 von 3 eine gute Idee,

    Aber der Dritte hatte zum Glück extra passendes Bekleidungsequipment dabei um dem Kälteschock zu entgehen.

    Dreimal dürft ihr raten welche 2 von 3 die Kellerkinos haben und wer normalerweise im Dachgeschoss sitzt. :big_smile:

    Eine der Aufgaben die wir uns vorgenommen haben, war die Installation meines HTPC für die Nutzung von MadVr.

    Vorarbeit war bereits erledigt. :sbier:Also das Teil schnell ins Rack gepackt, verkabelt, eingeschaltet, eingerichtet, läuft.

    Bis hier hin wunderbar.

    Ersten Film gestartet, puh was das, nicht zu ignorierendes Störgeräusch aus allen Speakern.

    To keep a long story short, haben wir bis ca. 23:00 Uhr noch versucht durch Änderungen der Verkabelung, Umbau des HTPC usw. das Störgeräusch zu beseitigen,

    was uns aber an diesem Abend nicht mehr vergönnt war, und weil ja wenigstens ein paar Bild+Ton Minuten zusammenkommen sollten haben wir dann eigentlich schon viel zu spät abgebrochen und

    uns stattdessen über die vorhandene Technik einen Film (Ambulance) gegönnt. (Auch wenn Sie hier nicht mitliest, freue ich mich immer das meine Familie so tapfer und gut erzogen?:big_smile: ist und sich keiner von

    der Lautstärke stören lässt, die haben nämlich alle schon geschlafen:sweet_kiss:).

    Zwischendrin haben wir noch etwas Fleisch und ein paar Würste am Rost gewendet.:bbq:

    Das dieser Tag aber wohl unter keinem guten Stern stand, was mein Heimkino anging, zeigte sich dann 5 Minuten vor Ende des Films und setzte für mich dem ganzen vorangegangen Desaster die Krone auf, in dem

    der BlueScreen erschien und nach fraglichen Blicken zwischen uns, nach Ergründung des Problems der AVR mal schnell ein SW-Update fuhr ohne vorherige Warnung.:silly:

    Aber auch die Wartezeit haben wir durchgestanden um wenigstens die letzten 5 Minuten des Films noch mitzunehmen.

    Gegen 02:00 Uhr verlies uns dann Frank und machte sich auf die Heimreise.

    Martin und ich haben am Folgetag noch die ein oder andere Idee bezüglich des Störgeräuschs probiert, jedoch auch da keine abschließende Lösungen finden können.

    Kurz nach dem Mittag trat auch Martin seinen Heimweg an.


    Ich bedanke mich in aller schärfster Form für euren Besuch und habe mich mega gefreut, und fiebere gleichzeitig auf die nächste Zusammenkunft hin.


    Das ich nicht an Fotos gedacht habe kann ich beim besten Willen nicht behaupten, jedoch haben wir es dann tatsächlich versäumt ein "Gruppenbild" zu erstellen,

    daher bleibt mir nur übrig, euch meine beiden Gäste beim Abendbrot zu zeigen. :zwinker2:

    Das Bild zeigt auch mal wieder meine vollen fotografischen Skills.:rofl::beat_plaste


  • Das war echt der Hit :beat_plaste peinlich dass der besuchte hier als erstes berichtet. Das hole ich schleunigst nach, aber hatte echt wenig Zeit die Tage und war hart angefressen, vom nicht-funktionieren... Dazu später mehr.

  • Danke .

    Sehr, sehr unterhaltsamer Bericht, der typische Vorführeffekt...keine Angst ,sobald die Besucher weg sind, funktioniert alles wieder.

    Moe Gesichtsausdruck, keine ich sonst nur von Stars...."ich hatte doch gesagt KEINE Fotos..."

    Ich bin betrunken vom Kitsch und bitter vor Neid.

    Frag ich den Regisseur, sagt er:Es tut mir leid,

    Das alles ist doch nur zur Unterhaltung gedacht.

    Was kann ich dafür, wenn ihr daraus ein Drama macht ?!“


    Aus dem Lied "Kintopp" von Keimzeit 1990

  • Moe Gesichtsausdruck, keine ich sonst nur von Stars...."ich hatte doch gesagt KEINE Fotos..."

    :rofl:

    Nein nein das war ein Live Foto vom Handy und die Stelle wo beide am Besten wegkommen (wer fotografiert auch schließlich beim Essen:silly:).



    Software Update :rofl::rofl:

    Hab ich echt vorher noch nie gehabt als ich alleine da gehockt bin, absolut irre.

    Von daher hat Dirk recht, schöner Vorführeffekt.

  • Erstmal Entschuldigung, dass ich als Gast der Letze bin, der über unser Treffen schreibt, war mir nicht sicher:zwinker2:, ob unser Gastgeber eine Freigabe erteilt hatte. Da mir klar war, dass wir uns trotz der großen Hitze, größtenteils im Keller aufhalten würden, hatte ich vorsorglich ein langes Höschen und ein Jäckchen im Handgebäck verstaut. Nach Ankunft und Smalltalk ging es in den Keller, mein erster Gedanke, angenehm frisch. Ich als staunender Laie, wenn es um Technik geht, schaute Martin bewundernd über die Schultern. Nach einer Stunde verkündete Norman, dass die Kellertemperatur 18,5 Grad beträgt. Weitere 30 Minuten später bekam ich steife Brustwarzen und ich musste kurz an unseren Wirtschaftsminister denken. Die Zeit einen auf cool:) zu machen war abgelaufen, also hoch, lange Sachen angezogen und wieder in den Gefrierraum. Gedanklich war ich in meinem Dachgeschosskino, wo jetzt bestimmt 27 Grad herrschten. 18:30 Uhr, der lang ersehnte Ruf, Grillzeit:bbq:. Das sind Momente die ich immer wieder genieße, mit Freunden und deren Angehörigen, bei einem schönen Essen über Gott und die Welt zu reden. Aber das Leben ist hart, da war der Keller und ich wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass noch weitere 5 Stunden vor mir lagen. Habe aber alles ohne gesundheitliche Probleme überstanden. Norman, war ein wunderschöner Tag, nochmals vielen Dank und die besten Grüße an deine Frau und die Kinder.


    PS: Für das Technische ist wie immer Martin (Moe) zuständig

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!