"Heimkino" - Planung (Atmos-Lautsprecher: offen, Frotgestalltung/Bildbreite/Sitzabstand: erledigt, Fenster-Lösung: erledigt, Lautsprecher Setup/Aufstellung: erledigt, Raumauswahl: erledigt)

  • Dadurch, dass ich mich jetzt für eine 350 cm AT-Leinwand entschieden habe, verschiebt sich natürlich auch der Sitzabstand nach hinten.

    Da ich noch nicht sicher bin, ob ich die Decke mit Deckensegeln (Stoff bespannt) oder einer Akkustikdecke realisiere, habe ich mir nochmals Gedanken um die Atmos-LS gemacht.

    Tendenziell würde ich zur Variante mit Stoff tendieren, da sie flexibler bei der Positionierung der Atmos-Lautsprecher ist.

    Allerdings denke ich, dass ich mir mit der Akustikdecke viel leicht tuen würde. Hier muss natürlich zuvor geplant werden, dass die Atmos-Lautsprecher nicht genau auf den Profilen liegen würden.

    Ich habe jetzt mal geplant und bin mir leider nicht sicher, welche Variante die bessere wäre?


    Lila: Dämmung Front- und Rückwand

    Rot: Referenzplatz

    Grün: Weitere Plätze

    Gelb: Atmos-Variante 1

    Blau: Atmos-Variante 2



    Bei der gelben Variante sollte sich durch den Kreis für alle Lautsprecher auf der Kreislinie ein Elevationswinkel von 45 Grad zum Referenzplatz ergeben.

    Hier würden die Lautsprecher jetzt leider auf den Profilen liegen, aber das wäre zum Anpassen.


    Im Falle der blauen Variante wäre die Atmos-Lautsprecher wohl für alle Sitzplätze besser geeignet, da breiter und in einer Linie mit den Frontlautsprechern.


    Welche Version findet ihr besser oder sind beide nicht gut und etwas dazwischen wäre der Königsweg?

  • Ich würde wohl grob die Mitte von beidem nehmen , auf jeden Fall etwas zwischen 40-45°. Ich habe eigentlich alle Extreme und Winkel durchprobiert und bin gerade bei 48° vorn und 53° hinten, das ist schon bissl zu viel. Daher mach es etwas größer aber schau, dass du über 40° bleibst.

  • bin gerade bei 48° vorn und 53° hinten, das ist schon bissl zu viel

    Darf ich fragen, wie sich das auswirkt im Vergleich zu zum Beispiel 45 Grad? Nicht mehr gut ortbar oder zu gedrungen?


    Du hast sie dann wahrscheinlich trotz 48 und 53 Grad auf nahezu einer "Kreisbahn" angeordnet. Fallen die Plätze rechts und links des Referenzplatzes dann stark ab oder nicht so merklich?

  • Na wenn sie aussen fast senkrecht über dir sind ist eben wenig Ortung nach aussen vorhanden. Ich kann gerade an dem Punkt auch jedem nur empfehlen ein paar deckenstuetzen herzunehmen und sich selbst ein Bild davon zu machen. Diese ganzen height Winkel von 20-30 Grad kamen für mich nicht mehr in Frage, andere schwören darauf.

  • Diese ganzen height Winkel von 20-30 Grad kamen für mich nicht mehr in Frage, andere schwören darauf.

    Ich hatte zwar noch kein Atmos, aber ich kann mir das mit diesen "High-Winkeln" dann auch schwer vorstellen. Die blauen in meiner Skizze hätten 32 Grad zum Referenzplatz, aber das ist schon arg weit weg ...!


    Wenn man sich dann für einen Winkel und somit der entsprechenden "Kreisbahn" entschieden hat, dann ist es schon am besten, wenn man versucht die Lautsprecher auf dem Kreis in einem Quadrat anzuordnen oder?

    Also kein Rechteck mit unterschiedlichen Seitenlängen?

  • Auch das kann man pauschal so nicht sagen, da auch das davon abhängt wie die Plätze so verteilt sind, wie weit die Seitenwände weg sind und auch in welchem Winkel die Mains angeordnet sind. Schau einfach, dass der richtungsbezug von allen Plätzen noch passt, die Dolby Vorgaben erfüllt sind. Hinten darf der elevationswinkel meiner meinung nach auch groesser sein als vorn, da durch die surrounds eh schon alles etwas nach oben wandert und die Ortung der Ohren da auch anders funktioniert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!