Der Trinnov Altitude Thread

  • @Gerrms, du kannst das folgends verfolgen. Mit und ohne den ramapper die Eingans- und Ausgangssignalpegel beobachten.


    Der remapper errechnet anhand seiner hinterlegten Daten und der , von der Messposition, erkannten LS Positionen das Mischungsverhältnis den Ausganspegel der einzelnen LS.
    Wenn der dann meint dass ihm die Surround oder und Fronts reichen, weil du eben in der Position sitzt, dann mischt er halt weniger oder gar kein Signal auf die FW. Alles klar soweit?


    Das hatte ich zB mit einzelnen LS bei Atmos FWL und bei DTS FHR.
    Das ist sehr empfindlich das Ganze und da muss man sich viel Zeit und Geduld bei der Einmessung nehmen.
    Ich habe damit mehrere Tage verbracht, weil ich der Meinung bin keine Ahnung zu haben und musste mich durch viele Messungen und immer wieder gucken was danach rauskommt.


    Kleiner Tipp. Messe Mal 10 cm weiter vorne oder hinten bzw runter oder höher. Nach links und rechts hast du kein mm mehr Platz. Zumindest nicht für die Referenzmessung.

  • Mahlzeit,
    @Thierry
    Exakt das Problem hatte ich auch, dito in Verbindung mit dem Oppo.
    Auch dieses "Klacken" von 44 auf 48 Samplingfrequenz.
    Hast du noch etwas anders in der Kette zum Projektor ? Irgend ein Scaler/Umschalter etc. ?


    Nein, da ist nur der Projektor am HDMI-OUT-2. Ich benutze das Atzebe HDMI-Glasfaser-Kabel. Kann das ev. Ursache des Problems sein?



    Bei mit war der davor geklemmte Lumagen Scaler (Vor PJ) das Problem. Dort hatte ich dann den Audio Teil kompl. auf off geschaltet.
    Dann war Ruhe mit dem Klacken und der Ton funktionierte auch wieder über HDMI am Oppo zum Trinnov.


    Ich vermute das hängt generell mit der Audioverwaltung (wie weiter) zu den jeweiligen Endgeräten zusammen. Irgend etwas mag der Trinnov nicht dabei.
    Daher das Problem ist nicht, das er nur ein Endgerät verwalten kann (trotz 2x HDMI out). Letzteres funktioniert bei mir. Aber auch da verwende ich kein Audio darüber.
    Mehr hatte ich da gar nicht quer getestet, interessant wäre wenn ein normaler TV dahinter am Out hängt. Also Bild und Ton dann wieder gebraucht werden über den HDMI. Vermutlich gibt es dann auch wieder das "Klacken" in Verbindung mit dem Oppo.


    Mein Kontrollmonitor ist im Prinzip ein 24"-TV. Ich muss mal kucken ob der Ton über HDMI läuft. Ich habe auch heute Morgen herausgefunden, dass das Problem am HDMI-OUT-2 liegt, bzw. an einem der daran angeschlossenen Komponenten (Kabel oder Proki). Wenn ausschliesslich der Kontrollmonitor am HDMIOUT-1 angeschlossen ist, dann funktioniert die Tonwiedergabe auch ohne dass der Bildschirm eingeschaltet ist. Aber sobald ich das HDMI-Kabel des Prokis an die Trinnov anstöpsele ist der Ton weg. Ich werde nachher mal mit einem anderen Kabel, welches aber leider im Prinzip nicht 4K-kompatibel ist, testen. Alles ist besser als LS aufhängen :big_smile:


    LG
    Thierry

  • Lefreck
    120 minus 40 = 80cm vom Ohr zum LS, gewünschter 30 Grad Winkel = 46cm LS Abstand an der Decke zur Ohrposition.
    Sofern ich mich nicht verrechnet habe


    Ja, Du hast Recht.
    Trinnov empfiehlt aber einen Winkel mit der Senkrechten von 55° nach vorne und 35° hinten. Das entsprechen 114cm nach vorne und 56cm nach hinten.
    Stefan hat mir 50° vorne und 40° hinten empfohlen: 95cm vorne und 67cm hinten.


    Mein Raum ist 4,32m tief und 3,91m breit, Meine Ohren sind ca. 1,4m von der Rückwand entfernt. Was passt denn da jetzt am besten? :unsure:



    LG
    Thierry

  • Ich kann auch nur Positives berichten.
    Die Lücke zwischen Side-Surrounds und Mains wird geschlossen.
    Ob dort überhaupt eine Lücke vorhanden ist hängt von verschiedenen Faktoren ab: Sitzabstand und damit Position der Side-Surrounds ("nur" ein Paar oder mehrere?) und damit Abstand zu den Mains.

  • Ne Frage zu den Einmessungen .


    wenn man eine 1 Punkt Einmessung macht , wird ja quasi direkt angezeigt ob das Mikro richtig positioniert ist .

    Jedoch wenn man eine Mehrfach Messung macht , dann werden die Lautsprecher übernommen die man bei der Referenz Messung gemessen hat. Muss das Mikro da auch 100% in Waage und gerade stehen ? oder ist das dann nicht mehr so schlimm als bei der Referenz Messung ?


    danke

  • Ich habe einen Bluetooth-Adapter per optischem Kabel an die Altitude angeschlossen, um MP3s abzuspielen. Leider ist der Klang bassarm, da die Woofer nicht einbezogen werden. Hat jemand eine Idee, was ich ändern muss?


    Vielen Dank schon einmal.:sbier:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!