• Gerade geschaut in UHD


    Bild: 9/10

    Sehr schön, Schärfe und Farben wie auch Kontraste passt!


    Ton: 7/10

    Deutsche DTS Spur, lange nicht mehr gesehen ;)

    Ton war recht gut, die Explosionen am Ende hätten gerne etwas mehr Dynamik vertragen.


    Film: 5/10

    Für Satire waren mir die Szenen doch erheblich zu nah an dem, wie es auch in Wirklichkeit gewesen sein könnte. und vermutlich auch wahr.

    In der zweiten Hälfte langsam deutlich besser werden.

    in der zweiten Hälfte langsam deutlich besser werden.

    Trotzdem für mich in den lustigen Szenen unerträglich albern und total daneben. Was man nichts mit dem Thema zu tun hat sondern einfach an der Art des Humors.

    Ist einfach nicht meins!

    Meiner Frau hat der Film gut gefallen, ich persönlich hätte wahrscheinlich schon im Vorspann abgeschaltet.

  • JOJO RABBIT


    Film: 9/10 Punkte

    Der 10-jährige Johannes Betzler ist begeistertes Mitglied der Hitlerjugend. Er hat einen imaginären Freund in der Gestalt von Adolf Hitler, der ihm mit Rat und Tat beiseite steht. Als Johannes mitbekommt, dass sich eine Jüdin bei ihm zu Hause versteckt, findet Adolf das gar nicht lustig und gibt Ratschläge, wie dieses "Ding" entfernt werden kann.


    Regisseur Taika Waititi schuf eine bestens unterhaltende Nazi-Satire, in dem er auf durchweg anspruchsvollem Niveau den Finger in die Wunde legt und die nationalsozialistische Denkweise schonungslos und überspitzt offenlegt. Den imaginären Adolf Hitler spielt er sogar selbst - und das überragend komisch und pointiert. Doch auch Scarlett Johansson (Love Song für Bobby Long), Sam Rockwell (Three Billboards Outside Ebbing, Missouri), Rebel Wilson (Cats) und vor allem Thomasin McKenzie (Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere) als Jüdin gehen in ihren Rollen vollkommen auf.



    4K-Bild: 9/10 Punkte

    Der rauschfreie 1,85:1-Transfer besticht mit natürlichen Farben. Das satte Rot der Hakenkreuz-Flaggen kommt hervorragend zur Geltung. Darüber hinaus ist die Dachkammer, in der sich die junge Jüdin verschanzt, bestens durchgezeichnet.



    Ton: 7/10 Punkte

    Der 5.1-Mix ist recht frontlastig. Nur ganz selten mal sind direktionale Rear-Effekte zu hören. Die Stimmen tönen überaus klar und deutlich. Das Tiefbassfundament lässt leider zu wünschen übrig, denn selbst während der Explosionen (Handgranate, Luftangriff, Einmarsch der Alliierten) wird der Subwoofer kaum ins Geschehen mit einbezogen. Es fehlt schlicht und ergreifend an Druck. Während des Vorspanns tönt der deutsche Song "Ich halte deine Hand" von den Beatles authentisch und fast schon surreal zu den Szenen der Menschenmassen, die den Hitlergruß voller Stolz zeigen. Sogar David Bowie steuert deutsches Liedgut bei.



    Fazit:

    Jojo Rabbit ist eine bestens unterhaltende Satire über den Nationalsozialismus in Deutschland während des zweiten Weltkrieges.

  • Scheint ja ein kontroverses Werk zu sein, zumindest hier im Thread, was aber auch an dem wie immer unterschiedlichem Verständnis von Humor liegen wird.

    Bei den imdb-Usern hingegen ist keine Polarisierung festzustellen, da ist der Trend deutlich positiv.

    Dies und die sechs Oscarnominierungen (sogar bester Film) werden mich wohl einen Blick riskieren lassen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!