Das "MoWoKi" - DIY Wohnkino & Testlandschaft

  • Rauschen ist klar, das liegt an der internen Kabelführung auf Kanal 3+4. Auch Störeinstreuung. Das war aber kein solches Geräusch. Dahingehend werde ich die 2000er auch mal neu verdrahten.


    Das Geräusch war eher wie eine Schwingspule die sich aufgelöst hat und rasselt. Meine Mini-DSP machen das auch im Auto, wenn die noch unter 8°C sind. Ab 10-12°C ist das weg und der Klirr auch.

    Da das aber vor dem Umbau noch nie wahrnehmbar war, denke ich entweder an eine kalte Lötstelle, Endstufe oder Mitteltöner.

  • Eher nicht und auf Kanal 3+4 habe ich extra die TMT gelegt.


    Edit: bei einem Lüfter würde ich auch von einem dauerhaften Geräusch ausgehen. Das war eher so einen Hauch vor einem Kickbass oder bei sonoren Grundtönen, also wenn etwas Hub ansteht bzw. kurz bevor ein Impuls kommt. Wenn er dann da ist überdeckt er das Geräusch.

  • Heute war das Verhalten wieder ähnlich. 1h nichts zu hören und dann ging es los. Nach 10min wieder weg, später noch einmal da. Wieder der rechte MT. Endstufe ist dabei nicht mal handwarm, Sub-Amp darüber auch. Die STA-400D war vorher locker 10-20K wärmer ohne Probleme. Ich habe nun Eingänge und Ausgänge einfach mal vertauscht am Amp. Falls der Fehler wieder auf dem rechten MT kommt, beim nächsten Film, ist zumindest der Amp als Fehlerquelle ausgeschlossen. Lästig.

  • Jo, aber hilft ja nichts. Das war jetzt recht unaufwendig, dass mal quer zu tauschen und da ich ja eh am ehesten den Amp im Verdacht habe bzw. dass das einzige ist, was ich getauscht habe, ist das zumindest die offensichtlichste Option. Wird sich zeigen. Die nächsten Tage habe ich erst einmal wieder zu tun, da morgen scheinbar meine Lieferung für das Deckensegel kommt und es so dort dann endlich mal weitergeht. Am Sonntag bin ich dann wahrscheinlich noch einmal beim Frank. Mal schauen. Wird schon.

  • Wenn ich aus beruflicher Erfahrung bei der Fehlersuche in komplexen Systemen einen zentralen Tipp geben darf - systematisch vorgehen. Erst einmal keine Vermutungen aufstellen, nichts ausschließen und dann eine Möglichkeit nach der anderen sicher eliminieren.

  • Ja das stimmt schon. War nur jetzt die einfachste Möglichkeit zum Einstieg. Bleibt der Fehler, wie er ist, ist noch alles bis auf den Amp möglich. Wandert er, sollte es der Amp sein. Dann geh ich das Step für Step an. :sbier:

  • Ich hätte da auch noch ne Frage zur 2000D:


    Seit gestern besitze ich auch eine. Vorhin wollte ich die dann mal einpegeln, Vorstufe ist ein Denon X4500. Was mich gewundert hat: Ich muss die Endstufe bis zum Anschlag aufdrehen. Hatte da so mit 50% gerechnet. Ist das bei dir auch so?


    Danke schonmal :)


    mfg

    Chris

  • Die 2000er wird mit 1v voll ausgesteuert und ist damit recht gutmütig. Als ich die Ausgänge des x4400h gemessen habe, war ich aber recht schockiert, dass da nur 0,5-0,6v clippingfrei heraus kommen.


    Das kann also gut sein, gerade wenn dann auch der Wirkungsgrad deiner speaker nicht extrem hoch ist.

  • Heute gab es eine "kleine" Lieferung, also fix nach der Arbeit 21.00 freudig erwartend ausgepackt. Darin enthalten war ein kleiner Teaser, um schon einmal live die Druckqualität in Farbe zu beurteilen. Ich muss sagen erstklassig! :sbier:




    Dann habe ich die Profile ausgepackt und musste leider feststellen, dass es irgendwo einen Kommunikationsfehler gab. Zum Einen sollen die Profile so verbaut werden:




    Das passt natürlich nicht. Zum anderen ist das Innenmaß das, welches ich als Außenmaß wollte. Zudem haben wir irgendwann drin die Maße vertauscht. Nun gut was solls. Die Profile sind zum Glück zu lang. Also fix eine Vorrichtung und Unterfütterung gebaut, damit mir nix um die Ohren fliegt und zudem das Ergebnis sauber ist (bisher noch nie Alu gesägt auf der Kapex, erst Recht nicht mit Holzsägeblatt).




    Das ging soweit hervorragend. Paar mal nachgesägt um es präzise zu machen und dann noch Löcher rein und verschraubt. So siehts nun aus:






    Damit bin ich sehr zufrieden! Das Tuch ist nun natürlich etwas zu groß, aber was solls. Dann schneide ich daraus noch Abdeckungen für ein anderes Projekt und lasse Andy noch eines fertigen. Ist nun halt so. Shit happens :) Immerhin kann ich so nun die Deckenspeaker endlich verbauen, da diese sonst im Weg gewesen wären, wenn ich die Profile verschrauben will.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!