Das "MoWoKi" - DIY Wohnkino & Testlandschaft

  • Heute habe ich die Erstreflexionsabsorber installiert.




    Wie üblich weicht der Farbton je nach Blickwinkel etwas ab, leider aber auch einen in falscher Laufrichtung gebaut. Da ich Stoff nachorern musste und nicht mehr sicher war ein 50*150cm Stück gekauft, natürlich genau 90° verdreht. Ein passendes hätte jedoch auch 30 statt 10 gekostet. Da alle untereinander ein wenig abweichen je nach Blickwinkel stört mich das nicht wirklich. Verblassen mit der Zeit eh noch etwas.


    Was mich mehr ärgert ist der Stoff für das Deckensegel, den ich nach der Musterkarte bestellt habe.



    Der passte richtig gut mit leichtem Grünstich zu den Vorhängen und der Couch. Die aktuelle Charge sieht aber so aus:




    Das finde ich etwas kacke. Da muss ich mal schauen in wie weit der Rüdiger da eine Lösung parat hat :(


    Nebenher wie man oben sieht auch die Unterkonstruktion wieder etwas weitergemacht.

  • Ja mit den Haltern unter den Mains muss ich mir noch was überlegen, dass sieht jetzt natürlich etwas bescheiden aus, aber alles Schritt für Schritt. Nebenbei noch ein paar kleine Details.




    Zwar nur eine Kleinigkeit aber spontan laufen die Vorhänge nun extrem viel besser.

  • Wochenende, Familienzeit, daher ging es gestern und heute weiter. Zunächst habe ich das Grundgerüst soweit fertig gestellt. Alles querverstrebt, noch etwas gerichtet dabei. Im Großen und Ganzen würde ich sagen +/-2mm alles symmetrisch und in Waage. Zudem die ersten Abdeckungen angepasst. Da ich hinter der Leinwand nicht so gut zum Schrauben komme und ich nur von innen nach außen schrauben möchte, um auf das Spachteln und Schraubenköpfe zu verzichten, habe ich zum Teil bei den äußeren Teilen und bei der Revisionsöffnung von innen Halter gezimmert. Das hält auch bombenfest.






    Die Platten hängen nur mittig drin und sind noch nicht verschraubt, daher die kleine Stufe im Übergang. Diese werden nun erst einmal gemalert und währenddessen das Steico Flex eingepasst. Ab diesem Punkt wird es wieder schrittweise hübscher, statt wilder. Die Schiene für die Schiebtür hängt auch. Im gleichen Atemzug habe ich den Vorhang noch 4cm versetzt. Ich denke Donnerstag geht es weiter.

  • Heute ging es leider etwas zäh voran, damit man durch den Schlitz der Leinwand nicht das helle Ständerwerk sieht habe ich da noch Abdeckungen gebaut und mit schwarzem DC-Fix bezogen, somit sieht es im Spalt einfach schwarz aus. Weiterhin die Dämmung hinter der Leinwand eingebracht. Ökologisch und nicht gesundheitsbedenklich schön und gut, aber selten habe ich mit Dämmmaterial solch einen Dreck erlebt, wie mit dem Steico Flex, was für eine Sauerei :virus:

    Hat sich dann mit dem Einpassen alles ziemlich gezogen. Eigentlich wollte ich heute mittag schon die nächsten Teile grundiert haben.




    Aber nun gut. Gut Ding will Weile haben. Die nächsten Teile sind vorbereitet und die Spots habe ich eingelassen. Das sieht trotz Plastikteilen so recht wertig aus. Die Dinger werden dann morgen grundiert und dann gehts zum Opa Uwe. Da freu ich mich schon drauf die Usits mal in Live zu begrabbeln und auf den Rest natürlich auch



  • Ökologisch und nicht gesundheitsbedenklich schön und gut, aber selten habe ich mit Dämmmaterial solch einen Dreck erlebt, wie mit dem Steico Flex, was für eine Sauerei :virus:

    Das stimmt. Ich habe damit unseren Dachboden gedämmt. Und schwer ist das Zeug.

    Aber ich hab mir gesagt "lieber rieseln in größeren Partikeln die ich nachher auffegen kann als dass mir das Zeug unsichtbar in die Lunge geht".

  • Gestern gab es noch zwei Neuankömmlinge nach langer Werkzeugabstinenz und damit ich die Decke nicht komplett von Hand machen muss :big_smile:


    Schön kurz im Vergleich zu den beiden GSR mit Bohrfutter. Da mich das Kabel an der Stichsäge schon immer genervt hat und ich bei dem Pfuschergerät eh ni eabsauge, war dass das attraktivste Set um an zwei 4Ah Akkus zu kommen, musste dann "leider" noch mit :big_smile:


  • Hat am Ende 60€ aufpreis gekostet gegenüber nur Akkus. Ich denke für meine pfuscheraktionen bei denen die japansaege nicht reicht, wird das reichen. Ersetzt eine billigste Stichsäge, mit der ging das auch alles, nur ständig das kabel im weg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!