Welche Blu-ray war gestern bei Dir im Player?

  • Ok... war mir nicht klar... dann wundert mich tatsächlich die leichte Unschärfe im Bild

    Ich hatte erst gestern wieder 3 Folgen drin. Der Besuch wollte es sehen. Es gibt Einstellungen, die sind messerscharf, Schnitt in die andere Richtung, unscharf. Es liegt nicht am Film, sondern am Filmer. Der Fokus passte einfach nicht.

  • Sie nannten ihn Jeeg Robot

    Film: 5/10 - ein italienisches Addendum zum Superheldenfilm. Enzo ist mal wieder auf der Flucht vor der Polizei, rettet sich in höchster Not in den Tiber um sich zu verstecken -- und gerät mit einer geheimnisvollen Substanz in Berührung, die ihm Superkräfte verleiht.

    Im Gegensatz zu Marvel / DC sehr dreckig/düster/roh. Das war ziemlich erfrischend, wie auch Großteile des A-Plots rund um Enzo und seine unfreiwillige Ziehtochter Alessia. Garniert mit einigen Einfällen, die man so sicher nicht in Hollywood bringen würde erfrischend anders, wenn auch zwischendurch etwas langatmig inszeniert. Der B-Plot um den psychopathischen Gangster Zingaro, der endlich von der Welt respektiert werden möchte, wirkt dagegen etwas fahrig inszeniert und aufgesetzt. Zwar kreuzen sich beide Plots hin und wieder um im Finale zusammenzulaufen, das wirkte auf mich aber nicht so richtig harmonisch gelöst. Bei einer Laufzeit von knapp zwei Stunden war mir das Tempo denn zu Beginn auch etwas zäh, um dann im Finale tierisch zuzulegen. Meine Frau fand ihn übrigens besser als ich ;)


    Bild: 7/10 - die ersten fünf Minuten werden von einer wahnsinnig anstrengenden Verfolgungsjagd zu Fuß inkl. Wackelkamera und nahezu ausschließlich close-ups dominiert. Man möchte ein paar Meter zurückrutschen. Ist dann aber zum Glück durch und wird im späteren Verlauf nur spärlich eingesetzt. Insgesamt ganz ansehnliches Bild, inklusive harmonischem Digitalrauschen und blau/grau Grading für die Tristesse. Die CGI sind ziemlich gut integriert; da Enzo um seine Kräfte zu Beginn nicht weiß zudem sehr plötzlich integriert. Auch das im Gegensatz zu Marvel/DC sehr erfrischend und ohne den zugehörigen überbordenden Overkill.


    Ton: 6/10 (deutsch DT HD Master) - okay verständlich, okayer Soundtrack. Dynamik ganz okay, LFE ganz okay. Leider sehr frontlastig und damit unterm Strich etwas blass.


    Superhelden: ja - aber Marvel&DC: nein => schaut ruhig mal rein!

  • Nach mehr als 4 Jahren ist der Film sicher mal wieder eine Erwähnung wert - eigentlich mehr als das.

    Slumdog Millionär

    Dass dieser Film 2009 so viele Oscars gewonnen hat, war mir nicht mehr bewusst. Ich hatte ihn damals im Kino gesehen und als guten, aber nicht so herausragenden Film in Erinnerung.

    Der Film erzählt die Geschichte von Jamal und seinem Bruder Salim, aufgewachsen in der Slums von Bombay, die auf schicksalhaften Wegen durch Indien, einen der Beiden als Kandidat bis zur 20-Millionen-Rupie-Frage der "Wer wird Millionär - Show" führen.


    Vielleicht war ich vor 15 Jahren noch etwas überfordert von diesem modernen Schnitt eines Films, aber diesmal fand ich ihn richtig gut. Der erdig-warme Bildlook passt sehr gut, wenngleich man dem analogen Filmmaterial, gewisse Schwächen, insbesondere in dunklen Szenen, verzeihen sollte.

    Sehr positiv überrascht hat mich die opulente und differenzierte Soundkulisse die einen förmlich an die Schauplätze versetzt. Auch der Soundtrack ist wunderschön.


    Es ist ein heiterer wie auch tragischer Film, der die Härten eines Lebens in den untersten Schichten Indiens auf ungeschönte Weise darstellt. Ebenso erzählt er die Geschichte einer Jugendliebe, die erst zum Ende des Films ein leicht kitschige Note bekommt.


    Meine Empfehlung!

  • Dream House.......wurde der hier im Forum schon erwähnt? Hab nichts gefunden auf die schnelle.


    Auf jedenfall hab ich den geschaut am Wochenende mit Frauchen................


    https://www.imdb.com/title/tt1462041/


    Immerhin spielt Danial Craig und Naomi Watts mit...................und die beiden waren eine Garantie, das da ein sehr guter Film dabei rausgekommen ist.


    Schriftsteller zieht mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Töchtern in ein Haus ein - und schon kurz darauf merkt man das nichts so ist wie es scheint.


    Es ist ein psycho-Thriller mit spannenden Wendungen und Überraschungen. Das Übernatürliche spielt eine große Rolle. Kein Schocker.........aber er hat uns 90 Minuten gut unterhalten.


    Bild: 8 Punkte

    Story: 8,5 Punkte

    Sound: 8.5 Punkte. Es gibt keine Tiefbassatacken - aber die Atmosphäre vom Film wird hervorragend unterstrichen durch gezielte Effekte die sehr klar und unaufdringlich rüberkommen.


    Letztendlich - der Film hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel und hat versteckt auf meiner Festplatte geschlummert - eine Überraschung - zumindest für uns.

  • Wie angelt man sich einen Millionär


    Nach Ein Goldfisch an der Leine bin ich, wie auch immer, in Gedanken auf diesen Film gestoßen und dachte mir, dass ich diesen unbedingt mal wieder sehen möchte. Also kurzerhand in Frankreich, weil günstiger, die BD mit allen Tonspuren bestellt.


    Der Film war in meinem Kopf doch deutlich lustiger aber trotzdem schön anzusehen. Unbezahlbar das Ende im Diner, wenn bezahlt wird.


    Bild und Ton sind OK für die Zeit und eine Blu Ray.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!