Welche Blu-ray war gestern bei Dir im Player?

  • Im Zweifel immer auf Armageddon umschalten. Das ist einfach der mit Abstand beste schlechte Film der Geschichte! 1x im Jahr ist der bei mir Pflichtprogramm und ich frage mich jedesmal:

    a) wer hat für den Film bei so einem Drehbuch Geld locker gemacht.

    b) ist das unfreiwillig komisch/cool, oder hat das ein Mastermind wirklich so geplant.


    Ich feiere da wirklich jede Sekunde!


    31.12. ab 22:00 ist es wieder so weit, denn genau da darf ich für 3 Stunden ohne Limit die Anlage ausfahren (ich wohne in Sichtweite des Brandenburger Tors, da hat's um die Zeit draußen gemittelt 120 DB).

  • The Fast and the Furious: Tokyo Drift (2006)


    Film: 7/10

    Ich hatte den lange vor mir hergeschoben, weil mir vor einer japanischen Tuning-&Macho-Orgie grauste, bei der auch noch die (für mich) Sympathieträger Diesel und Walker beide fehlten (selbst T. Gibson sehe ich immer ganz gern). Außerdem schien mir das Ganze ziemlich ernst und humorfrei aufgezogen zu sein ....

    Gut, das ich mich überwunden habe: Der Film hat mir ausgesprochen gut gefallen.

    Besonders Lucas Black/Sean Boswell und sein fetter Alabama-Akzent sowie die culture-clash-Aspekte haben für mich den Film getragen. Die Poser- & Rennszenen waren gut inszeniert und machten Spaß und "der entspannte Han" (Sung Kang) war Balsam.

    Auf der Negativseite war der nervig-überzogene Bösewicht sowie die merkwürdige und extrem unecht wirkende Yakuza-Umgebung.

    Kurz: Kann man machen und einen netten Abend mit haben.


    Bild: 8/10 Für eine nicht ganz neue Bluray ganz ordentlich

    Ton: 8/10 (DTS-HD MA 5.1 En) Hat schon Spaß gemacht .... hatte allerdings kurz vorher noch die großartige Atmosspur von Fast9 drin - das verdirbt. ;-)


    Werde ich mal auf meine "Upgradeliste" setzen.


    Gruß


    Simon2

  • Skyfire


    Katastrophenfilm rund um einen Vulkanausbruch aus chinesischer Produktion mit internationalem Anspruch und daher auch ein paar nicht chinesischen Schauspielern. Und jeder darf nun raten, welche Charaktere zum Schluss überleben und welche nicht ;-) Ja, hier ist alles ganz simpel gestrickt.


    Tja, was soll ich sagen. Mittlerweile gibt es ja viele Beispiele chinesischer Peodukte, die mindestens gleichwertig, wenn nicht gar besser sind, als die der westlichen Welt. Bei diesem Film fühlte ich mich dann aber doch in eine Zeit zurückversetzt indem chinesische Produkte überwiegend aus schlechten Kopien bestanden.


    Ehrlich gesagt habe ich schon lange keinen solch schlechten Film mehr gesehen. Selbst die SFX haben nicht überzeugt und die Hauptdarstellerin hätte man vorher besser mal zu einem Mimikkurs geschickt.

    Nein, das war gar nix!


    Nur einen positiven Aspekt gibt es und das betrifft die Bikdqualität: Für mich ein klarer Kandidat für die Top10 auf Bluray-Disc.



    Film: 2/10

    Bild: 9+/10

    Ton: 7/10

  • Der Film scheint ja ne Analogie auf den real existierenden output moderner Massenproduktion zu sein:


    Zitat

    Ehrlich gesagt habe ich schon lange keinen solch schlechten ... mehr gesehen.

    .....

    betrifft die Bikdqualität: Für mich ein klarer Kandidat für die Top10..

    Fazit:

    Kann nix, taugt nix- sieht aber endgeil aus:rofl:


    - oder ist dass lediglich das Konzept hinter 'Bachelorette'?:think:

  • Nach der eindringlichen Warnung vor Vanquish drehen wir es heute mal um:


    Wo die wilden Menschen jagen

    Bild: 9/10 - Ich saß ausnahmsweise in der zweiten Reihe, also weiter weg als üblich. Mit dem Disclaimer vorneweg - ein wirklich großartiges Bild in 2.35:1 bringt die rauhe Schönheit Neuseelands in wahrlich farbenprächtigen Aufnahmen nach Hause. Sattes Schwarz, wenn nötig strahlendes Weiß, tolle Durchzeichnung über alle Tonwerte hinweg und egal ob nebliger Morgen oder regennasser Wald - man kann den Busch förmlich riechen.

    Das gleiche gilt für die Darsteller, die in tollen Farben und überwiegend knackscharf über die Leinwand wandern.


    Ton: 9/10 (deutsch DTS HD Master) - hier wird kein Actionspektakel abgebrannt, vielmehr ist es ähnlich wie im "Ruf der Wildnis (2020)" den einige gesehen haben dürften. Umgebungsgeräusche auf allen Lautsprechern, sei es in der Natur, in den Innenräumen, seien es große oder kleine Geräusche. Beständig wird eine immersive Surroundkulisse gehalten, die einen vortrefflich ins Geschehen zieht.

    Das wirkliche Highlight ist für mich der sehr abwechslungsreiche Score der munter durch die Genres wandert und einen Faible für 80er Synthie Sounds erkennen lässt. Eine sehr breite, bunte Auswahl, die einfach Spaß macht. Nicht nur kommt dieser in feinem Mehrkanalton ins Kino geschwebt, auch die LFE-Spur ist recht munter abgemischt und packt auch im Soundtrack gerne zu.

    Bisweilen auch sehr unvermittelt um eine Szene zu unterstreichen, ein Ohrenschmaus ganz ohne Spektakel.


    Film: 8,5/10 - das fast-zwei-Mann-Stück - die beiden nennen sich im Verlauf auch "Wilderpeople", wie der englische Titel, wird recht mühelos von der charmanten Darstellung des grummeligen Alten Hec (Sam Neill) und dem Problemkind Ricky (Julian Dennison) getragen. Letzterer wird von Pflegefamilie zu Heim und zurück geschoben, keiner will ihn. Bis Bella (Rima Te Wiata) den Jungen bei sich und Hec aufnimmt und ihn mit ihrer warmen Art schnell für sich gewinnt. Leider findet Ricky auch hier keinen beständigen neuen Hafen, er und Hec finden sich aus Gründen im Busch wieder und müssen sich fortan unfreiwillig als Team durchschlagen. Klingt wirr, ist es aber nicht. Doch ohne zu spoilern lasse ich das mal so stehen.

    Ich würde den Film irgendwo in die Feel-Good / coming-of-age Ecke einsortieren. Die Geschichte gibt es so oder so ähnlich ja immer wieder mal, auch mit eigenwilligen Charakteren besetzt kann man das bisweilen sehen ("Ganz weit hinten" ist so ein Beispiel). Taika Waititi inszeniert seine Geschichte mit einem sicheren Gespür für den richtigen Mix aus leisen und lauten Szenen, reichert das ganze mit skurillen wie liebenswerten Charakteren an und steuert mit wenigen Schlenkern zielsicher auf das Ende zu. Das ist zwar ein wenig vorhersehbar, glücklicherweise ist es dann auch so gekommen wie man sich das vorhergesagt-gewünscht hat.


    Wer diese Genre in den Player legt, sollte sich diesen hier auf die Merkliste setzen. Neben der warmherzigen Geschichte ist auch die technische Umsetzung weit vorne. Ich jedenfalls habe mich, abgesehen von den recht kurzweiligen 101 Minuten, still in mich hineingefreut, dass das so gut ausgesehen und wirklich großartig geklungen hat.

  • Taika Waititi

    Mit dem bin ich bisher noch nie so richtig warm geworden. "Thor 3" war der schwächste in der Reihe. "Wo die wilden Menschen jagen" sah ich vor ein paar Jahren und richtig überzeugt hat er mich auch nicht. Möglicherweise war die Erwartungshaltung auch zu hoch aufgrund der guten IMDb-Wertung, zumindest aber war er besser als der schreckliche "5 Zimmer, Küche, Sarg".

    Jojo Rabbit steht noch aus.

  • Der ist in jedem Fall sein bester Film (auch wenn nicht alle mit dieser Art von Film warmgeworden sind).


    Aber eigentlich finde ich ihn als Regisseur besser als wenn er den Schauspieler gibt, gerade erst in Free Guy war er etwas drüber. 5ZKB hat damals aber voll unseren Geschmack getroffen :big_smile:

  • "Wo die wilden Menschen jagen" sah ich vor ein paar Jahren und richtig überzeugt hat er mich auch nicht. Möglicherweise war die Erwartungshaltung auch zu hoch aufgrund der guten IMDb-Wertung, zumindest aber war er besser als der schreckliche "5 Zimmer, Küche, Sarg".

    5ZKS - ein heißer Anwärter auf den Film, den ich nach kürzester Zeit abgebrochen habe.

    Wo die wilden ... habe ich gerade wieder von meiner Lovefilm Leihliste gelöscht.

    Von diesem Regisseur schaue ich mir nichts mehr an, dafür ist mir meine Zeit zu schade.

    :thumbdown:

  • Midnight in the swichgrass


    Mal wieder ein Film mit Bruce Willis der hier keine tragende Rolle spielt; er sitzt die meiste Zeit. Megan Fox sah IMHO auch schon mal besser aus, eventuell hat sie sich von diesem Film auch mehr versprochen. Der letzte Film mit dieser Darstellerin liegt bei uns noch gar nicht so lange zurück. In Erinnerung blieb mir das rasche Ende der Löwenjagt, denn nach 10 Minuten hatten meine Finger die Stoptaste gedrückt.


    Midnight in the swichgrass ist ein Triller der zumindest halbwegs zu gefallen weiß. Allerdings hat man alles irgendwie schon mal gesehen.


    Film: 3-


    Bewertung nach deutschen Schulnotensystem ohne Bild und Tonbewertung da auf dem TV geschaut.

  • Mit dem bin ich bisher noch nie so richtig warm geworden. "Thor 3" war der schwächste in der Reihe. "Wo die wilden Menschen jagen" sah ich vor ein paar Jahren und richtig überzeugt hat er mich auch nicht. Möglicherweise war die Erwartungshaltung auch zu hoch aufgrund der guten IMDb-Wertung, zumindest aber war er besser als der schreckliche "5 Zimmer, Küche, Sarg".

    Jojo Rabbit steht noch aus.

    In der Regel schmeiße ich Filme auf meine Wunschliste wenn ich darüber stolpere und sie bei moviepilot / imdb nicht zu schlecht bewertet sind. Da das mitunter bis zum Schauen Monate her ist habe ich dann meist keine Ahnung mehr, was das für ein Film ist. Die Erwartungshaltung ist also meistens Mittelfeld - und dann gibt es häufig positive Überraschungen.

  • Sky Captain and the World of Tomorrow


    Sky Captain hat mit 6,0/10 bei imdb und 2,8/5 bei videobuster eher mäßige Kritiken bekommen, mir hat der Film jedoch ausgezeichnet gefallen!

    Schon der Retro-Comic-Look ist toll gemacht und passt hervorragend zur Epoche der 1930er Jahre, in der der Film spielt.

    Dazu eine Story, die geschickt Retro Science Fiction Elemente wie bei Metropolis und Flash Gordon mit Abenteuer a la Indiana Jones und einem Bösewicht wie bei James Bond verbindet ist mal was anderes.


    8/10

  • Jurassic World 2


    Inhaltlich ähnlich wie Jurassic Park 3 - Dinos von der Insel „retten“. Hat gut unterhalten, wenn auch ein paar Logikfehler (was bei lebenden Dinos aber völlig ok ist 😁)


    Das Bild war scharf und klar, hat uns gut gefallen.


    Der Ton war auch gut - hat stellenweise schön gerumst.


    Fazit: gelungenes Popcorn-Kino, befreundetes Pärchen war auch begeistert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!