Welche Blu-ray war gestern bei Dir im Player?

  • Erdbeben


    Ein Klasse Katastrophenfilm, der auch ohne CGI Overkill wie San Andreas (der mir aber auch sehr gut gefallen hat) auch heute immer noch funktioniert (zumindest bei mir).

    Viele Namhafte Stars der 70er, gepaart mit super Spezialeffekte (damals) und einem grandiosen Ton (Sensurround).

    Man muss heute nur über einige Effekte hinweg sehen, z.B. wenn mit "billigem" Bildverzerren Gebäude zum "Beben" gebracht werden, dann kann man immer noch Spaß haben.


    Bild

    Etwas wechselhaft, wahrscheinlich bedingt durch mehrfaches kopieren bei den Spezialeffekten. Bei "normalen" Szenen war das Bild OK.


    Ton

    Ich habe in Deutsch, DTS 5.1 geguckt. Die Surrounds braucht man nicht, da war irgendwie nichts. Die Front wurde aber gut genutzt. Die Subwoofer bzw. bei mir die Körperschallwandler, wurden während der Erdbeben- bzw. Flutszenen gut genutzt (Sensurround sei Dank). Meine Stühle haben mich gut durch gerüttelt. Hat mir Spaß gemacht.

  • Titanic

    Blu-ray 3D


    Trotz simpler und bestens bekannter Handlung hat der Film für mich nichts von seiner Strahlkraft verloren und fesselt trotz mehr als 3 Stunden Laufzeit durchgehend.

    Das dürfte weniger James Cameron’s Drehbuch als vielmehr seiner Regiearbeit zuzuschreiben sein.

    Die VFX sind, mit Ausnahme weniger Vogelperspektiven des Schiffs bei welchen man die Menschen aufgrund der Animationen gut als CGI erkennen kann, noch immer erstklassig.

    Die nachträgliche 3D Bearbeitung ist hervorragend gelungen.

    Auch der Ton spielt noch immer ganz vorne mit, trotzdem würde ich eine Neuabmischung in Atmos oder DTS-X begrüßen.


    Film 9/10

    Bild 3D 9/10

    Ton 9/10 im Rahmen von 5.1

  • Star Wars (9) Der Aufstieg Skywalkers


    in 3D


    Film

    Ich wurde im Dezember 2019 ins Kino "gezwungen". Mein Großer wollte ihn sehen, ich hätte bis zur BD Veröffentlichung warten können. Wir waren im IMAX und wir waren enttäuscht. Der Film war nicht in IMAX, sondern in 3D mit Balken oben und unten, so wie bei mir zu Hause. Ich wollte weiter vorne sitzen, die Dame hat uns eher nach hinten gesetzt. Das Bild war dadurch nicht größer wie bei mir zu Hause (Blickwinkel). Die Becherhalter waren blau beleuchtet und haben geblendet. Wie dämlich... Trotz dieser widrigen Umstände hat der Film visuell voll überzeugt. Als Star Wars Film fand ich ihn doof. Und dann müssen unbedingt auch noch Ewoks eingeblendet werden. Zum kotzen.


    Aber er sah so gut aus. Also habe ich ihn damals in 3D gekauft und seitdem noch dreimal gesehen. Bei jedem Mal gucken gefällt er mir besser. Die Optik ist immer noch Klasse auch wenn meine Shutterbrillen nicht so gut die beiden Bilder trennen. Die Action gefällt mir sehr gut. Es gibt einige Kämpfe, die gleichzeitig nicht am selben Ort aber doch gemeinsam stattfinden. Dies sieht echt Klasse aus und hat mir gut gefallen.


    Auch durch die Star Wars Brille betrachtet gefällt er mir immer besser. Eigentlich gefiel mir Teil 8 immer am besten von den letzten dreien (steinigt mich deshalb bitte nicht) aber Teil 9 ist jetzt für mich der Beste von der letzten Trilogie.


    Bild

    Wie bereits geschrieben ist das Bild bzw. die Bilder von Star Wars 9 hervorragend. Das bringt die 3D BD auch zu Hause rüber. Ein Klasse Bild, tolles 3D, auch wenn es einige Szenen gibt, die Prinzipbedingt nicht so dolle aussehen (helle Bereiche im dunklen Bild und dadurch Übersprechen in das andere Auge, was zu Doppelkonturen führt). Dann konzentrier ich mich einfach auf andere Punkte im Bild, z.B. den aktuell sprechenden Schauspieler, und ignorieren die "Fehler". Wer keine Shutterbrillen benötigt, und dessen Brillen die beiden Bilder komplett trennen, hat das natürlich nicht (Polfilter).


    Ton

    Die ersten 50 Minuten Englisch, danach wollte mein Kleiner mit gucken, daher dann ab da Deutsch. Beide in 7.1 (auf der 3D Scheibe kein Atmos, das gibt es nur auf der UHD). In Englisch in HD Master Audio, in Deutsch in Dolby Digital Plus. Das merkt man auch. Englisch ist etwas "bässer" aber noch OK. Es ist ordentlich was los. Überall. Macht richtig Laune.


    Das Englisch habe ich auch gut verstanden (im Gegensatz zu Teil 8). Nur Mal so zur Info, weil es woanders diskutiert wird.


  • IST das ein geiler Film geworden!

    Epische Momente wurde hier LKW weise verarbeitet! Meiner Meinung nach hat dieser Film NICHTS mehr mit der ursprünglichen Version zu tun!

    Film 9,5/10

    Bild 8/10

    Ton 8,5/10

    Kleiner Tipp, direkt nach dem Film mal die alte Version einlegen und ein paar Szenen anspielen, da wird einem erstmal bewusst, was alles geändert wurde!

  • Ich bin da nur teils teils deiner Meinung.


    Ja, ein saugeiler Film. Aber... die alte Disk mit dem "Schrottfilm" liegt bereits im Keller in der "zu verkaufen" Kiste. Nie wieder. Der war so schlecht. Das tue ich mir nicht mehr an.

  • Grüne Tomaten


    Film

    Ein sehr schöner, gefühlvoller Film. Der Lebensweg von... ich sag Mal so... 2 Mal 2 Frauen. Eine Geschichte spielt in den 1930er Jahren und diese wird von einer älteren Frau an eine jüngere "heute" erzählt... Ist irgendwie eine doofe Inhaltsangabe. Die Geschichte in den 1930er Jahren ist die Hauptgeschichte und die gefühlvollere.

    Alle die auf "Feel Good Movie" stehen, sollten Mal einen Blick riskieren.


    Bild

    Kurzform: Schlecht.

    Es ist matschig, der Bildstand ist unruhig, bei einigen Totalen hatte ich das Gefühl eine DVD zu gucken (OK, die ist natürlich noch schlechter).


    Ton

    Deutsch DTS HD Master Audio 2.0 Stereo


    Ich muß kurz abschweifen.

    Ich habe mit dem Dolby Surround Upmixer geguckt, damit der Center verwendet wird und ich nicht bei jeder Kopfbewegungen bemerke, wie der Ton Mal eher von Links oder Rechts heraus kommt.

    Leider kommen die Stimmen teilweise ganz leicht von hinten (Hall?). Ich weiß nicht, ob das so gewollt ist. War nicht störend, hatte es nur bemerkt.

    Ich vermisse bei den neuen Upmixern die Möglichkeit nur die drei Frontlautsprecher zu verwenden (LCR). Das gab es früher Mal (gaaaanz früher). Gibt es da noch andere Möglichkeiten (bei Marantz)?


    Jetzt zum Ton

    Ist ein dialoglastiger Film. Die Stimmen sind verständlich. Ansonsten kein Highlight.

  • John Rambo (2008)


    Hmmm... eigentlich ein typischer Rambo (also eher wie Teil 2 und 3) mit modernen Special Effects.

    Da die Hintergrund-Geschichte doch etwas realistischer/glaubwürdiger angelegt ist, was einem mit den realen Nachrichtenbildern am Anfang gut Nahe gebracht wird,

    schlug er mir da doch ein wenig auf die Magengegend...:blush:

    Es werden nicht nur die Bösewichte dahin gemetzelt, sondern doch auch einiges an Zivilisten...:beated:


    Das nimmt ihm die Leichtigkeit eines 80er Jahre Actionfilms (oder auch modernen Superhelden Films:zwinker2:)


    Wenn man das außen vor lässt:

    Es wurde Rambo bestellt, es wurde Rambo geliefert. :poppy: ... insbesondere gegen Ende läuft er zur Hochform auf:respect:


    Bild, im großen und ganzen OK, zwischendrin für eine "moderne" Produktion erstaunlich verrauscht/starkes Filmkorn.


    Ton (O-Ton) prinzipiell ok, aber:

    Wo war der Bass?

    Untenrum schienen die Tiefenfrequenzen wie abgeschnitten...:angry:Sehr schade.:(

    Die große Explosion im Wald hätte ordentlich Zeugs für einen Wumms gehabt, da fiel es besonders auf...

  • Ich vermisse bei den neuen Upmixern die Möglichkeit nur die drei Frontlautsprecher zu verwenden (LCR).

    Ich habe das auch ab und zu bei alten Filmen. Ich behelfe mir dann damit, den Upmixer zu aktivieren und gleichzeitig die Endstufen für die Surround und Surround Back abzuschalten.


    Fried Green Tomatoes muss ich auch mal wieder anschauen! :thumbup:

  • Ich habe das auch ab und zu bei alten Filmen. Ich behelfe mir dann damit, den Upmixer zu aktivieren und gleichzeitig die Endstufen für die Surround und Surround Back abzuschalten.


    Fried Green Tomatoes muss ich auch mal wieder anschauen! :thumbup:

    Ich habe nicht genügend externe Endstufen und zweitens fehlt ja dann der Ton bzw. das Tonereignis, welches auf die Surrounds gemischt wurde. Das gefällt mir nicht.

  • James Bond - Der Hauch des Todes


    Film

    Einer meiner Lieblingsbonds.

    Warum?

    Timothy Dalton.

    Wieder etwas härter wie die Vorgänger und trotzdem etwas Humor.

    Damals mein erster Bond im Kino.


    Bild

    Ein sehr sauberes, schönes Bild ohne Störungen.


    Ton

    Deutsch DTS 5.1

    Er klingt für sein Alter fantastisch (für sich genommen). Ja, der O-Ton ist wie immer besser, aber es ist wirklich Klasse, wie die deutsche Tonspur klingt. Kommt natürlich nicht an andere "nur" DTS Tonspuren wie z.B. Le Mans 66 ran.


    Einmal abschweifen...

    Ich hatte mir überlegt, auf die UHD Veröffentlichung zu warten. Habe mir dann gedacht, daß diese erstmal nicht bezahlbar ist und mich daher für die BD Box entschieden und diese bei einem großen Versandhandel in co.uk bestellt. Teil 1 bis 20 sowie 22 sind mit deutschem Ton, die restlichen nicht. Teil 21 (Casino Royal) hatte ich bereits auf BD, alles andere, inklusive Quantum Trost, interessiert mich nicht. Den hatte ich übrigens schon einmal entsorgt.


    Da bei allen Filmen Bild und Ton wirklich richtig gut sind, habe ich es nicht bereut, die Box für 2,35 €/Film im Dezember 2019! gekauft zu haben. Wenn ich auf die UHDs gewartet hätte, würde ich immer noch DVD gucken.

  • Bond kann ich auch immer wieder gucken - und gerade beide Daltons finde ich klasse. Die BluRays sehen gut aus, bei den neuen Craigs kann ich die Craig-UHD-Box empfehlen… die bringen technisch einen deutlichen Vorteil.

  • Ich mag die Bonds auch noch immer. Zwar sind ersten Filme wie Dr. No und Goldfinger inzwischen doch "gealtert", wenns im TV laufen, bleib ich trotzdem hängen.

    Hab zwar auch die BR-Box, der Vollständigkeit halber (wobei leider Dr. No nicht funktioniert, warum auch immer), aber extra im HK hab ich noch keinen Bond eingelegt. Schon zu oft im TV gesehen.


    Gestern (zumindest gestartet ;) ) : Ruf der Wildnis

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ruf_der_Wildnis_(2020)

    Film: 9,5/10: Sehr schöne Verfilmung des Jack London Romanes. Angenehme Erzählweise, nicht zu hektisch, überladen, ein schöner Film für Natur und Hunde Liebhaber.


    Bild: 10/10: Ein Film, der zeigt, welche Qualität, Schärfe auch mit BR möglich sind. Besser als viele UHDs.

    Die CGI von Tiefen ist natürlich noch immer erkennbar, zum Beginn fällt es deutlich auf. Aber verliert sich dann schnell, wenn man in den Film rein kippt und nimmt Buck als "normalen" Hund war.


    Ton: 8/10: Kein Dauer-Effekt-Feuerwerk, aber schön SR Effekte, genau passend zum Film.

  • Ich hatte zwischendurch auch einen kleinen Bond-Flash und habe mir die Dalton und Brosnan Bonds angeschaut (bei Brosnan habe ich den "Morgen stirbt nie geschlabbert"). Die Dalton Bonds waren wirklich toll, besonders der zweite. Recht Craig-esque :D schade dass Timothy wegen des Hin- und Hers die Lust verloren hat. Auch im direkten Vergleich mit seinem Vorgänger und Nachfolger geht Brosnan einfach gar nicht. Vielleicht auch Pech, dass er den Übergang ins CGI/Greenscreen Zeitalter mitgemacht hat, aber irgendwie sah alles nach Plastik aus.

    Das Bild bei Brosnan war stellenweise gruselig schlecht, auch der Ton (jeweils die englischen DTS HD Master Spuren) war arg mittelmäßig. Goldeneye war hierbei der Schlechteste, Bild ging gefühlt bis unter DVD Niveau runter. Zum Ton: man bedenke, dass Brosnan nach Matrix und Jurassic Park kam - da konnte man hören, wie viel in Sachen Ton geht und dass man durchaus mehr als bisschen Krach+Schepper auf allen Kanälen bringen kann. Dafür waren Bild+Ton bei Dalton beide ganz in Ordnung (Bild würde ich bei 7 einordnen, Ton auch in der Range und für das Alter).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!