Welche 4K Blu-Ray war gestern bei Dir im Player?

  • Dunkirk


    Film 10/10
    Bild 9/10
    Ton 10/10 (Deutsch DTS-HD MA 5.1)


    Ein unbequemes Meisterwerk, auf das man sich einlassen muss und man sich ganz bewusst anschauen will. Kenne keinen Kriegsfilm, der einem den Psychoterror des Krieges so unmittelbar und greifbar rüberbringt. Zudem einer der besten Hans Zimmer Soundtracks, der den Film erst zu dem macht, was er ist: eine bedrohliche und nervenaufreibende Geschichtsstunde des 2. Weltkrieges. Technik in Bild und Ton ist referenzwürdig und problemlos demomaterialtauglich.

  • Ich habe durch Zufall im Anschluss "Die dunkelste Stunde" geschaut, das war eine sehr gelungene Kombination.


    Bei mir gab es gestern die Planet der Affen Remake-Trilogie. Schade dass dort von Film zu Film immer eine völlig andere Besetzung am Start war. Dadurch war es irgendwie nicht wie eine zusammenhängende Trilogie, trotz Caesar. In der Trilogie sieht man sehr gut, wie sich die Qualität des Bildes von Film zu Film massiv steigert.


    Hinterher noch Casino-UHD, da war ich sehr erstaunt wie gut der aussieht. Bild ist dort mal richtig klasse aufgearbeitet. Kaum Korn, Farbenpracht un überraschend scharf. Bis auf zum Teil überstrahlte Hände top. Vom DTSX merkt man nicht so wahnsinnig viel, aber da ich tags zuvor Rain Man angeschaut habe, war ich dennoch überrascht, dass der alte Schinken so brauchbar klingt :big_smile: Für mich auf jeden Fall ein Musterbeispiel wie so eine Aufarbeitung aussehen kann. Zudem ist Sharon Stone da echt ein heißer Feger :kiss:

  • Ich habe durch Zufall im Anschluss "Die dunkelste Stunde" geschaut, das war eine sehr gelungene Kombination.


    Erstklassiger Film - sehr zu empfehlen. Zudem ist das Bild auf Referenzniveau ;)


    Zitat

    Bei mir gab es gestern die Planet der Affen Remake-Trilogie. Schade dass dort von Film zu Film immer eine völlig andere Besetzung am Start war. Dadurch war es irgendwie nicht wie eine zusammenhängende Trilogie, trotz Caesar. In der Trilogie sieht man sehr gut, wie sich die Qualität des Bildes von Film zu Film massiv steigert.


    Der Aspekt der Besetzung stört überhaupt nicht, im Gegenteil! Im Gegensatz zu den Originalen steht nicht der Mensch, sondern NUR der/die Affe(n) im Zentrum der Geschichte. Insofern ist das stringent aufgebaut und baut die Story bis zum Ende der Trilogie schlüssig auf. Für mich eine DER besten Blockbuster-Trilogien ever! Technik ist auch Top! Und dass mit dem Kauf von Fox Disney darüber sinniert die Reihe weiter zu führen, find ich schade. Vielleicht zu unrecht. Irgendwann werden wir es erfahren.


    Zitat

    Hinterher noch Casino-UHD, da war ich sehr erstaunt wie gut der aussieht. Bild ist dort mal richtig klasse aufgearbeitet. Kaum Korn, Farbenpracht un überraschend scharf. Bis auf zum Teil überstrahlte Hände top. Vom DTSX merkt man nicht so wahnsinnig viel, aber da ich tags zuvor Rain Man angeschaut habe, war ich dennoch überrascht, dass der alte Schinken so brauchbar klingt :big_smile: Für mich auf jeden Fall ein Musterbeispiel wie so eine Aufarbeitung aussehen kann. Zudem ist Sharon Stone da echt ein heißer Feger :kiss:


    Toller Film - von A-Z. Unzählige Male gesehen und kommt sicher als Upgrade in die Sammlung. Freue mich zu lesen, dass das Bild passt. November wenn ich nicht irre sollte er wieder verfügbar sein. Steelbook war leider sehr schnell vergriffen.

  • Hatte den direkt bei zavvi bestellt. Da gibt es öfters Mal nette Deals. Planet der Affen macht schon Sinn deine Argumentation. Die Identifikation mit den Affen findet bei mir nicht so vollständig statt, fand die aber dennoch gut.

  • Dredd


    Film 8,5/10 cooler Scheiß
    Bild 8/10 etwas besser als die BluRay, aber hinter den Möglichkeiten - wobei das oft als Stilmittel gewollt ist
    Ton 8/10


    Aber irgendwie war der Sound Murks - und siehe da: nochmal die alte 3D Fassung eingelegt und schon geht die Dynamiksonne auf. „Murks“ ist natürlich übertrieben, der Ton ist gut und nutzt auch optimal die Surrounds, aber hier fehlt die knallharte Dynamik der vorherigen Fassung.
    Wenn nur alle Filme so veröffentlicht würden...


    Also wird die 3D Fassung behalten, macht auch beim Bild noch mehr Spaß. Dennoch schade.

  • 13 Hours - The Secret Soldiers of Benghazi


    Film 8/10
    Bild 10/10 (Dolby Vision)
    Ton 10/10 (Englisch Dolby Atmos)


    Auf wahren Begebenheiten basierender, nervenaufreibender Kriegsactioner. Die Bay‘sche Handschrift (Gelbfilter, Wackelkamera) ist denn unverkennbar. Zu meiner Überraschung hält er die Spannung sehr hoch und die Action ist sehr intensiv und packend inszeniert. Da geht über mehr als die Hälfte des Films MÄCHTIG die Post ab, ohne ermüdend zu wirken. Infantile Witze bleiben erspart und das patriotische Gehabe ist angenehm reduziert. Die Schauspieler sind alle aus der 2. Reihe, überzeugen aber auf ganzer Linie. In Sachen Inszenierung gibt es verdientermaßen einen Extrapunkt in der Filmwertung. Für mich Bay’s bester Film bis dato nach ‚Die Insel‘.


    Die Technik in Bild und Ton ist schlicht Referenzmaterial. Bestes Demomaterial. Das Bild ist knack scharf, mit starkem Kontrast, sehr gutem Schwarzwert und 1A HDR-Effekten. Die Atmosabmischung bietet alles, um mich sehr glücklich zu machen. Sehr sehr räumliche Aufnahme, geniale Feinauflösung und sehr gut ausbalancierte Sprachverständlichkeit. Zudem Dynamik ohne Ende. Hierbei ist der Kickbass vom Feinsten und auch der Infraschallbereich immer noch akzentuiert. WOW! Die Surroundebene wird sehr aktiv, effektiv und gekonnt direktional mit eingebunden, egal ob in der 2D oder 3D Ebene. Das wirkt sehr stimmig und keine Ebene trägt zu dick auf. Perfekte Balance. Muss man gesehen resp. gehört haben.


    Tront in Sachen Technik weit oben auf der rund 200 starken UHD-Sammlung.

  • John Wick 3


    Film 7/10
    Bild 9/10 (Dolby Vision)
    Ton 9/10 (Deutsch Dolby Atmos)


    John Wick bleibt ein Phänomen. Auch im unterhaltsamen 3. Teil, der mir allerdings im Kino bei der Erstsichtung besser gefallen hat als nun beim Rewatch. Der Actioner driftet zuweilen ins comichafte ab und ist in gewissen Szenen zu over the top inszeniert. Die Story um die hohe Kammer ist zudem unnötig aufgeplustert. Ob Teil 4 dann vollends abdriften wird, wird man sehen. Entmystifizieren kommt halt selten gut. Damit haben sie in Teil 2 bereits begonnen und machen leider weiter damit. Nichts desto trotz ist die Action wieder famos choreografiert und die Schauwerte sichtlich gelungen. Sehr gelungen ist auch die Technik in Bild und Ton. Ein Partyfilm, der bestens zu Demozwecken taugt und unter dem Strich Spaß macht.

  • Thor - The Dark Kingdom


    Film 8/10
    Bild 8/10
    Ton 7/10 (Englisch Dolby Atmos)


    Rasanter Sci-Fi-Fantasy-Actioner - Hirn aus und Spaß damit. Viele mögen den nicht. Ich kann den wie alle Marvelmovies immer wieder mal schauen und werde dabei gut unterhalten. Die Bildqualität ist in Close Ups nochmals etwas schärfer als die reguläre BD. Schwarzwert & Kontrast sind auch ausgeprägter. Eine deutliche Verbesserung zur bereits richtig guten BD ist jedoch nicht auszumachen. Der Atmosmix im O-Ton ist eine Enttäuschung. Es fehlt schlicht an Dynamik und die Surround- und Heightebene könnte aggressiver abgemischt sein.


    In Sachen Bild ist die UHD zu bevorzugen. In Sachen Ton jedoch die BD mit dem DTS-HD MA 5.1 in Deutsch resp. 7.1 im O-Ton. Jene Mixes haben Demoqualität und schlagen den Atmosmix resp. die DD Plus 7.1 Abmischung in Deutsch deutlich.

  • X-Men: Dark Phoenix


    Film 8/10
    Bild 9/10
    Ton 9/10 (Englisch Dolby Atmos)


    Ich verstehe nicht, warum der wohl für längere Zeit letzte X-Men Film von den Kritikern wenig geliebt wurde und der Movie an den Kinokassen regelrecht durchfiel. Das überraschend düstere und emotionale Storytelling ist ein würdiger, packender Abschluss der neueren X-Men Generation. Diese X-Men Crew werden wir so wohl nie mehr sehen. Schade!


    Bild & Ton sind vorzüglich und haben etliche Momente, die demomaterialwürdig sind. So muss es sein!

  • Im Detail kann ich Dir das jetzt nicht auswendig sagen, Alpi, ist ja auch schon drei Jahre her. Eher in der zweiten Hälfte, wenn die Schießereien sind.
    Ich denke auch nicht, dass der Unterschied nur im Atmos der englischen Spur von 13 Hours liegt (ich habe die UK-BD, der Ton dürfte auch der gleiche sein). Es ist einfach von Haus aus schon deutlich mehr Dynamik da.


    Zum Film: Für einen Michael Bay Film relativ gut, wobei die erste Hälfte viel zu lang gestreckt war. Hier hat er versucht, die Charakterisierung der Protagonisten zu vertiefen (vermutlich um sein Bumm-Bumm-Image zu verbessern). Leider hat das nicht funktioniert, da das Gezeigte zum Verständnis der Rollen völlig belanglos war.
    Hängen geblieben ist bei mir auch die "tolle" Recherche des historischen Stoffes. So sind z.B. Mercedes zu sehen, die zur Handlungszeit noch gar nicht auf dem Markt waren.

  • O.K. danke muß ich mir nochmal anschauen.
    Englisch kommt für mich normal eh nicht in Frage da ich den Film ohne Untertitel nicht verstehen würde. Mir kommt sogar vor dass auf den deutschen Tonspuren die Stimmen oft mehr Bass haben bzw. besser zum Schauspieler passen.


    lg Alpi

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!