Lumagen Radiance Pro

  • Ich habe einen netten Foren-Kollegen von seinem 4442 "befreit" und mich von meinem 4240 getrennt.
    Das Belüftungskonzept des alten 2HE-Gehäuses ist irgendwie nicht so geschickt, wie das der 1HE-Gehäuse. Man sollte annehmen, daß dort ein größerer Lüfter verbaut ist. Aber nein, da werkelt eine 35mm-Turbine mit bis zu 7000 u/min vor sich hin. Also musste er sich erst einmal einem Lüfter-Mod unterziehen. Jetzt ist er leiser und der Prozessor sogar um 20°C kühler. :)


    Der 4240 hat auch schon ein neues zu Hause gefunden. Vielleicht stößt der neue Eigentümer ja zu diesem Thread auch noch hinzu. ;)


    Das dynamische Tone Mapping hat übrigens dafür gesorgt, daß ich die Auto-Iris beim X9500 nicht mehr verwenden kann. Ich bin echt erstaunt, daß das DTM solch unschöne Auswirkungen auf die Blendensteuerung hat.

  • Ich hatte mal gehört ein FPGA braucht ein (hohes)Temperatur Fenster um optimal zu arbeiten irgendwo um 65 bis 75 Grad.


    Wenn die Blende nicht mehr funktioniert dam spielt Du also nun kein Gamma 2.2 oder 2.4 zu?
    Wenn ich mich recht erinnere lag es am Gamma, oder?


  • Der 4240 hat auch schon ein neues zu Hause gefunden. Vielleicht stößt der neue Eigentümer ja zu diesem Thread auch noch hinzu. ;)


    jawohl, hier bin ich :sbier:
    meine blende ging noch, muss mal schauen, aber sie funtz ja auch ganz anders!


    @wolf, hast du dir das dyn. vom radiance mal im vergleich mit madvr angesehen? theoretisch sollte das madvr besser sein, praktisch habe ich es so noch nicht gesehen ;)

  • Ich hatte mal gehört ein FPGA braucht ein (hohes)Temperatur Fenster um optimal zu arbeiten irgendwo um 65 bis 75 Grad.


    Wenn die Blende nicht mehr funktioniert dam spielt Du also nun kein Gamma 2.2 oder 2.4 zu?
    Wenn ich mich recht erinnere lag es am Gamma, oder?


    65 -75° wären auch OK gewesen. Das war in etwa der Temperaturbereich des 4240. Sie haben aber den Prozessor samt Kühlkörper unter einen kleinen Metalldeckel gepackt und am Ende den 35mm-Lüfter saugend angeflanscht. Damit lag er in der Spitze bei 87°C.


    Grundsätzlich funktionieren tut die Auto-Iris noch, weil ich immer noch SDR2020 ausgebe. Sie verursacht durch ihre eigenen Gamma-Anpassungen aber unschöne Artefakte. Und es ist mir letztens mehrfach passiert, daß mir die Helligkeit mitten in einer Szene abgesoffen ist. Das kam weder bei SDR noch bei statischem Tone Mapping vor.

  • Mir bin mit der Blende beim X7000 irgendwie nie warm geworden.
    Bei SDR hatte ich in mitteldunklen Szenen manchmal Helligkeitspumpen.
    Bei statischem HDR hatte die Blende komische Effekte in Highlights erzeugt.


    Habe das Thema Blende dann irgendwann aufgegeben, bei HDR und vollem Lichtoutput wäre das aber schön wenn sie gut funktionieren würde...

  • Ich wollte mal erforschen, was bei DTM so passiert.
    Um den EOTF-Verlauf per Messung erfassen zu können, dachte ich mir, ich stelle Dynamic auf 1 (also so gut wie statisch) und simuliere verschiedene Situationen per erzwungenem maxCLL.
    Ich fand die Idee eigentlich gar nicht schlecht. Aber so richtig überlisten lässt sich DTM damit nicht. Zumindest kann ich keinen großen Unterschied des EOTF-Verlaufs zwischen 700 und 4000 Nits erkennen.


    Ich weiß auch nicht welchen Erkenntnisgewinn ich aus diesen Verläufen sonst noch so ziehen kann.
    Nur eine Sache stößt mir dabei auf: da habe ich zu Beginn von IM wochenlang darum gekämpft, daß die Transferfunktion einen S-Verlauf bekommt. Und wie sieht das jetzt wieder aus?

  • Ja, LightSpace und Arve entsättigen mehr als IM/DTM.


    Steve hat damit übrigens nichts zu tun. Der amüsiert sich höchstens darüber, daß das so aussieht. ;)
    Bei Jim wird man damit wieder gegen die Wand laufen. Und ich bin wegen anderer Probleme für sowas im Moment nicht sehr empfänglich.

  • Mal ein kleiner Blick in die nahe Zukunft :)


    Quote

    I've been doing a bunch of testing these last couple days on the BIG update that is coming to the tone mapping for the Radiance Pro. This will be a full FPGA update with completely new curves designed from the ground up. I'm sure Jim will chime in with more specifics. To sum it up, the update is absolutely fantastic. Massive improvements in near black performance, change detections and the curves in general. I've been trying all the different torture tests that I've come up with over the years and I've been drawing as many as possible from the MadVR thread that people have found there and I haven't found a single issue yet. I think this will be going live VERY soon and everyone is in for a treat.


    (Quelle https://www.avsforum.com/forum…ies-163.html#post58308320)


  • Leider ist es generell ganz ruhig um madVR geworden, hoffe aber das bald die Box raus kommt und es dann mit madVR endlich weiter geht.


    die frage wird sein, wieviele sich die envy box kaufen werden bei dem preis? zudem kommt das madvr mit der vor berechnung der dateien immer ein bischen besser sein wird als der live algo ;) deshalb muss es auch gar nicht mehr weitergehen mit madvr, das ist eigendlich fertig. wir wissen ja was fertig heist :rofl:

  • Und wieder zurück zum Radiance. ;)


    Nächste Woche könnte es interessant werden


    https://www.avsforum.com/forum…ies-164.html#post58340230

  • Das wären dann so zwischen 5k - 8k. Da wird es das Envy-Ding schwer haben.
    Was bin ich froh dass mir dieses ganze HDR Gewurschtel am allerwertesten vorbei geht.

    Gruß


    kottan



    Wer schweigt stimmt nicht automatisch zu. Manchmal hat er nur keine Lust mit ... zu diskutieren.

  • Hi,
    nachdem ich vom IM nicht so begeistert war und den Radiance nur noch bei SDR genutzt habe - daher kam so wenig von mir, bin ich seit Ende Juni bei HDR auf DTM umgestiegen und durchaus angetan. Inzwischen habe ich das HDR-Tuning des Sony VW760ES deutlich zurückgefahren - erst von max 140 Nits auf 130, dann auf 120 und plane sogar, es wieder einmal mit einer LightSpace-LUT zu versuchen, die dann bei ca. 100 Nits landen wird. Das HDR-Tuning hat einfach den Nachteil des nach oben zunehmenden Farbstiches. Durch das dynamische Tonmapping ist man nicht mehr so gezwungen, das letzte Nit aus dem Projektor raus zu kitzeln.
    Also jetzt zeigt der Radiance so langsam, dass er sein Geld wert ist. :sbier:
    MadVR ist eine tolle Entwicklung, aber ich möchte einfach keine Filme rippen. Und Windows darf nur zum Messen ins Kino. ;)


    Am nächsten Montag soll ja die neue Firmware für den Radiance Pro raus kommen und ich hoffe, dass es keine Verschlimmbesserung ist. Ziel soll ja am Ende nicht sein, eine HDR-Disk wie eine Blu-ray aussehen zu lassen. Auf jeden Fall habe ich beschlossen, mich wieder intensiver mit dem Prozessor zu beschäftigen.
    Ansonsten kann ich sagen, dass der Radiance super stabil bei mir läuft und ich den tatsächlich nur noch einschalte und fertig. Allerdings ist mein Setup auch recht simpel. :)
    PF

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!