JVC DLA-N5/N7/NX9, native 4K Projektoren 2018/2019

  • Kurz zu Eurer Info: Händler per Mail inkl. Fehlerbeschreibung und Fotos kontaktiert. Der hat wiederum EKM kontaktiert und die schicken mir jetzt einen Retorenschein zu. Mal schauen, wann und wie ich den N5 wieder bekommen werde.

    Hallo Karsten,

    ist das schon Dein zweiter n5? Was war den mit dem ersten los? Du warst ja anfangs super zufrieden damit.


    Gruß


    Roman


    PS: ich drücke dir die Daumen, dass du deinen aktuellen n5 schnell repariert bekommst.

  • Hallo Roman,


    jap das ist mein 2. N5. Ich verkaufe meine Projektoren in der Regel nach ca. 12 Monaten, um den Verlust in Grenzen zu halten. Ich habe für meinen ersten N5 mit fast 900 Stunden und 10 Monaten Restgarantie noch richtig gutes Geld bekommen. Eine neue Lampe hätte mich mehr Zuzahlung gekostet, als der neue N5. Von daher war der Tausch rein wirtschaftlicher Natur.


    Wobei ich meinem ersten N5 etwas nachtrauere, da der in allen Parametern richtig klasse war. Nochmal blöder ist es jetzt für mich, dass der neue N5 einen Defekt hat. Na ja irgendwann müsste es mich ja mal treffen. Nach 10 JVC Projektoren ist es das erste Mal, dass ich einen Defekt habe. Ich hoffe nur, dass EKM den Fehler identifizieren und reparieren kann

  • Ich habe jetzt seit ein paar Wochen den RS2000, sprich den N7 mit goldenem Objektivrand.


    Ein Vergleich mit dem bisherigen X7900 ist nicht seriös möglich, da ich keinen A/B-Vergleich gemacht habe und der X7900 schon knapp 600h und zwei Jahre Nutzung auf dem Buckel hatte.


    Dennoch ein paar Eindrücke. Beim X7900 hatte ich mich seinerzeit auf 4K und HDR gefreut und war dann ziemlich enttäuscht, praktisch keinen Mehrwert von 4K/HDR/erweiterter Farbraum zu sehen. Später hat mein Oppo die HDR-SDR-Konversion erhalten, so dass HDR schon erahnbar war, aber meist kein Wow-Gefühl ausgelöst hat. 4K-Scheiben habe ich wenige gekauft und,falls vorhanden, meist die 3D-Version vorgezogen.


    Mit dem N7 hatte ich von der ersten Sekunde an dieses Wow-Gefühl. Schon bei der Demonstration beim Händler (mit einer 3,5m Studiotek 130, nicht AT) und dann bei mir zu Hause (mit einer 3m Cheap Trick). Eigentlich war ich wegen einer neuen Leinwand bei meinem Händler, aber das Bild des N7 dort war einfach zusammen mit der Studiotek 130 nur grandios. Aquaman sieht bei mir sooo brillant aus. Die Unterwasserszenen mit den intensiven Farben und hell-dunkel-Kontrasten kommen brillant und mit satten Farben. Die Schärfe ist meiner Meinung nach der des X7900 sichtbar überlegen, auch hier stellte sich das Wow-Gefühl in vielen Szenen ein. Aus meiner Erinnerung hatte ich das mit dem X7900 nie in dieser Deutlichkeit.


    Folge des N7: Ich horte nun 4K-Discs und besorge mir alles, was mir gefällt und einen Mehrwert ggü. der BR aufweist (ich schaue bei https://blu-ray-rezensionen.net/). Die Media Markt-20%-Aktion kam mir gerade recht (zwar hat Media Markt leider verk..., aber Amazon hatte ja nachgezogen, ohne technische Probleme), so dass ich mir auf einen Schlag 10 4K-Scheiben geordert hatte. Dabei waren ein paar Filme, die ich mir sonst nicht gekauft hätte, aber einfach eine gute Bildqualität aufweisen wie Lucy oder Mord im Orient Express.


    Gestern habe ich zum ersten Mal seit ich den N7 habe, wieder eine Blu-ray in den Player geschoben, und zwar Casino Royale. Seinerzeit hatte Casino Royale ein sehr gutes Bild, das ich gerne für Tests verwendet hatte. Hier kam mir das Bild auf dem N7 bekannt vor, schon gut, aber definitiv kein Wow. Danach kam Knives Out, und da war wieder diese Schärfe.


    Nebenbei: Der Projektor wurde im letzten November kalibriert, so dass er vermutlich schon gedriftet ist. Bisher hatte ich keine Lust, Autocal anzuwerfen, daher könnte es sein, dass der N7 noch etwas an Bildqualität zugewinnt.


    Insgesamt bin ich mit dem Upgrade sehr zufrieden. Der Sprung vom X7900 zum N7 ist subjektiv höher als der Sprung vom X35 zum X7900, obwohl da einige Gerätegenerationen und viel Helligkeit dazwischen liegen. Wer also ein wenig Budget über hat, sollte mal einen Blick auf den N7 oder den N5 riskieren.

  • Glückwunsch zum RS2000 :respect:

    Das HDR Bild ist in der Tat ein Traum.

    Die Automatik der Frame Adapt HDR Funktion liefert schon ein gutes und vor allem kontrastreiches Bild.

    Du solltest aber auch mal die Einstellung High ausprobieren. Könnte sein, dass Dir das besser gefällt.

    Der Sprung vom X7900 zum N7 ist subjektiv höher als der Sprung vom X35 zum X7900

    Wenn man HDR dazu nimmt könnte das vielleicht sein.


    Mit SDR Kontent finde ich den Sprung vom X35 zur X900 Serie viel grösser.

    Der Schritt vom 5000 zum 5500 war ja schon deutlich sichtbar.

  • Frame Adapt läuft bei mir immer auf High, aber danke für den Tip.


    Die Sprünge sind rein subjektiv. Ich weiß noch, dass ich ein wenig enttäuscht war, als ich den X7900 zum ersten Mal bei mir gesehen habe. Beim N7 dagegen hatte ich mit 4K/HDR leuchtende Augen. Ich habe das extra geschrieben, da eigentlich der Sprung vom X35 zum X7900 höher sein müsste als vom X7900 zum N7. Vielleicht war ich deswegen auf der Suche nach einer neuen Leinwand, da mich das Bild des X7900 eben nicht total überzeugt hat und ich das Gefühl hatte, da fehlt noch etwas. Dieses Gefühl habe ich beim N7 nicht.

  • Hi Suke, ich habe die gleichen Updateschritte hinter mir und kann das so bestätigen...


    4K fand ich auf dem X7900 schon recht gut und habe seitdem fast nur noch UHDs gekauft - viele entdecke ich jetzt neu.



    Mal eine Frage in die Runde: Ich würde gerne meinen Panasonic 9004 zurück gegen den Oppo 203 tauschen. Gibt es für mich noch irgendwelche Vorteile die der Panasonic in Bezug auf das Bild hätte? Den Optimizer nutze ich dank Frame Adapt HDR ja nicht mehr. Grund für den Wechsel ist für mich eher die Ausstattung, die Bedienung und die nutzbare und gute Netzwerkfunktion des Oppos.

    Gruß
    olli


    The DARK-ROOM homecinema
    Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.4.4 Multichannel,
    24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
    EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.

  • Ich nutze den 203 mit Jailbreak. Den Komfort und die Zuverlässigkeit kann kein anderer Netzkwerkplayer bieten. Daher würde ich den Oppo nicht wieder hergeben.


    Allerdings gibt es den Oppo nur noch gebraucht zu horrenden Preisen...


    Nachtrag: Die Oberfläche als Netzwerkplayer ist sehr reduziert. Nur Text, keine Bilder und Sortierung ausschließlich nach Name, nach Datum ist bicht möglich. Dafür frisst er alles und spielt zuverlässig ab.

  • Ja, dafür nutze ich einen Zappiti Pro, der hat eine tolle Darstellung. Das Bild vom Oppo war aber etwas besser.



    Aber nochmal zum Kern:

    Beim Panasonic kann man ja auswählen, ob man über TV oder Projektor wiedergibt (in mehreren Stufen). Das kann der Oppo meines Wissens nicht. Nach meinem Verständnis bringt dies aber mit den neuen JVC aus der an N-Serie mit Frame Adapt HDR keine Vorteile mehr, oder täusche ich mich da?

    Gruß
    olli


    The DARK-ROOM homecinema
    Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.4.4 Multichannel,
    24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
    EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.

  • Okay - Danke.

    Andere Quellen für 4K habe ich derzeit nicht ;)


    Aber auch die Einstellung der Helligkeit bzw des Gerätes (wie oben von mir beschrieben) ist dann ja auch nicht mehr nötig für 4K-Material (richtig?).

    Gruß
    olli


    The DARK-ROOM homecinema
    Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.4.4 Multichannel,
    24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
    EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.

  • Hallo,

    bin da ganz bei Suke.

    Ich habe die gleiche Kombi im Kino. Bei 4K und HDR ist das Bild Top.

    Spielt alles und zeigt alles.

    War ein Riesenschritt vom X5000 zum N7

    Aber ich vermute mit einer XD würde Suke noch einiges gut machen im Bild.

    Ich konnte mir die Cheap Trick und die XD im Vergleich ansehen, ist schon ein Unterschied vorhanden.

    Das soll jetzt keine Werbung für die XD sein.

    Trifft bestimmt auch auf andere Leinwände zu.


    Gruß E.

  • Aber ich vermute mit einer XD würde Suke noch einiges gut machen im Bild.

    Ich konnte mir die Cheap Trick und die XD im Vergleich ansehen, ist schon ein Unterschied vorhanden.

    Och nee, wo ich gerade zufrieden bin. :angry:


    Scherz. :zwinker2: Ich suche ja noch nach einer neuen Leinwand und warte auf die Berichte zur Opera High Gain. Denn obwohl mir beim Bild eigentlich nichts fehlt, könnte es tatsächlich noch heller sein, wenn ich an meine Vergleiche mit High Gain-Leinwänden denke.


    So nebenbei: Wie rechnet man footlambert in Nits um?

  • 1000 Lux sind ca. 320 Nit ; 320 Nit sind ca. 93 ftL.

    Also wäre der Rechenweg :think:Lux : 3,125 = Nit und Nit : 32,1 = ftl.? Richtig oder falsch?

    Andersrum, um auf Sukes Frage zu kommen: ftl. x 32,1 = Nit?

    War da nicht noch was mit den Quadratmetern der LW, sprich Fläche?

    Gruß


    kottan



    Wer schweigt stimmt nicht automatisch zu. Manchmal hat er nur keine Lust mit ... zu diskutieren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!