Kinosessel: Empfehlungen?

  • Nabend,


    Die Zwei
    Nein das ist überhaupt nicht das Problem mit der gleichbleibenden Qualität, das ist leider immer wieder ein absolutes Vorurteil. ;)  
    Wenn Dinge fixiert sind und auch die Logistik fest steht, dann ist das aus China ein Selbstläufer.
    Ich bin in der glücklichen Lage einen chinesischen Mitarbeiter von einem Hersteller übernommen zu haben inkl. der ebenfalls weiteren Vertrauenspersonen in China.
    Daher ich kann in China im Grunde alles kaufen in dem Netzwerk ohne Stress zu bekommen. :)


    Andy,
    Du beschreibst wie viel Aufwand Ihr betreibt (eigene Leute vor Ort - "glückliche Lage einen chinesischen MA von einem Hersteller übernommen zu haben", regelmäßige Besuche, perfekte Logistik, etc.) um eine gleichbleibend gute Qualität hinzukriegen und sagst im gleichen Atemzug es wäre überhaupt kein Problem auch aus China eine gleichbleibend gute Qualität hinzukriegen. Da liegt für mich schon ein "kleiner" Widerspruch. ;)


    Ich behaupte ja nicht dass es unmöglich ist, es ist aber eben mit viel (zumindest initialem) Aufwand verbunden - Deine Beschreibungen Eurer Aktivitäten bestätigen dies ja. Und da muss man sich als Händler eben gut überlegen ob man sich das antun will (und kann).

  • Wenn man es will, kann man es machen, nichts anderes wurde gesagt.
    Und das kann ich mit meiner beruflichen Erfahrung mit Chinesen bestätigen.

    Gruß


    kottan



    Wer schweigt stimmt nicht automatisch zu. Manchmal hat er nur keine Lust mit ... zu diskutieren.

  • Sicher, dass es hier noch um "Chinesen" geht?
    Oder liegt es vielleicht einfach daran, dass es wie bei uns, auch in China unterschiedliche Firmen gibt?
    Bei den einen funktioniert einfach alles perfekt ohne viel Aufwand, bei den anderen muss man ständig hinterher sein, dass man das bekommt, was man will.
    Klar ist der Transportweg und entsprechende Zeit unterschiedlich, aber für mich hat das nichts mit der Herkunft zu tun, sondern einfach mit der "inneren Einstellung" des Unternehmens und wie gut die Arbeit erledigt wird.


    Gruß Jan

  • Ich behaupte ja nicht dass es unmöglich ist, es ist aber eben mit viel (zumindest initialem) Aufwand verbunden - Deine Beschreibungen Eurer Aktivitäten bestätigen dies ja. Und da muss man sich als Händler eben gut überlegen ob man sich das antun will (und kann).


    Die Frage ist: Ist es ein Kernthema des Unternehmens oder nur eine Neben-Sparte.


    Der Aufwand über Asien ist natürlich wesentlich höher, auch wenn es diverse Dienstleister gibt, welche einem Einiges abnehmen, ist trotzdem genau, mit einem größerem Sicherheitspolster zu kalkulieren, ob sich der Asien-Einkauf rentiert.

  • Sicher, dass es hier noch um "Chinesen" geht?
    Oder liegt es vielleicht einfach daran, dass es wie bei uns, auch in China unterschiedliche Firmen gibt?


    Auch das ist sicherlich ein Faktor.
    Aber nach meiner (ja, auch praktisch, beruflichen) Erfahrung sind die Prioritäten in Sachen Qualitätsanspruch in Deutschland schon höher und man muss eben genau hinschauen. Nichts anderes schreibt Andy ja auch.


    Aber ich denke das wurde nun ausreichend diskutiert :)

  • Hallo zusammen,

    interessiere mich sehr für die Kinsosessel von Usit und konnte mich schon mit einigen Forenfreunden dazu austauschen.

    Da im Febr/März einige hier vorhatten zu bestellen, wollte ich fragen, ob ich mich ggf. noch an eine Sammelbestellung dranhängen kann.

    Bei mir soll es eine 4er Kombi in rotem Leder aus der 821er Serie werden.

    VG multit

  • Schauen wir mal, ob es weitere Forenfreunde gibt.

    Ich habe derzeit eine Anfrage bei Usit laufen mit Referenz zu der Sammelbestellung in Q4/2019. Weiß aber noch nicht, ob die Preise gehalten werden können. Ein weiterer Bekannter aus dem Raum Dortmund überlegt auch gerade.

    So haben wir bislang Ruhrgebiet, Hannover, Thüringen... nicht gerade eng beieinander, aber ggf. doch sinnvoll in der Logistik-Phase und jetzt beim Verhandeln.

  • Da ich immer noch überaus zufrieden mit meinem Moovia-Zweisitzer bin, stelle ich hier nochmal ein paar Bilder ein.
    Die Bestellung von mir lief nicht direkt über Moovia, sondern über den Heimkinoraum Mannhein, der die gesamte Kommunikation mit Moovia übernommen hat. Die Konfiguration der Sessel selbst wurde nach meinen Wünschen mit dem HKR besprochen, die dann alles weitergeleitet haben.
    Die Sessel wurde dann von HKR angeliefert und aufgebaut. Eine Qualitäts- bzw. Fehlerüberprüfung wurde vorher seitens HKR durchgeführt. Die Mechanik mit den sechs Motoren arbeitet reibungslos, zuverlässig und sehr geräuscharm.
    Probleme oder Fehler konnte ich bisher nirgends erkennen.

    Custom made Spezialanfertigung, kombiniert aus zwei verschiedenen Moovia-Modellen, mit speziell verkürzten versenkbaren Kopfstützen, sechs unabhängige Motoren für Kopfstütze, Sitz bzw. Rückenlehne Und Fussteil, Echtleder/Velours-Bezug, zwei Compartments-Ablagen und drei installierte Becherhalter.
    Maße von Seitenteil - Sitzfläche - Mittelteil - Sitzfläche - Seitenteil:
    20cm - 60cm - 20cm - 60cm - 20cm , insgesamt 180cm Breite

    Kombiniert wurden zwei Seitenteile und die Mittelkonsole aus der Moovia Stockholm-Serie und die Sitzflächen / Rückenlehnen aus der Moovia Copenhagen-Serie. Die beiden Kopfstützen wurden auf die Breite des Kopfes verkürzt und sind motorisch vollständig im Rückenteil versenkbar. Die Sitzfläche und das Rückenteil sind als Incliner ausgelegt und lassen sich unabhängig zum Fussteil motorisch verstellen. Der Grund für die Entscheidung zu einem Zwitter-Modell war die generell bei Heimkinosesseln vorhandene Höhe der verbauten Rückenlehnen, die eigentlich für meinen Anwendungsfall im Heimkino eigentlich immer zu hoch ausgelegt sind. Die Original Stockholm-Kinosessel haben zum Beispiel eine relativ gerade und langgezogene extrem hohe Rückenlehne, die den Klang von hinten aus den Rear und Back Surround-Lautsprechern ziemlich beeinträchtigen würden. Deshalb fiel die Entscheidung, statt des Originals lieber eine Copenhagen-Sitz/Rückenlehne zu verbauen. Zusätzlich wurde dann noch die Kopfstütze auf die Kopfbreite eingekürzt und sie so auch komplett in der Rückenlehne versenkbar zu machen.

    In meinem Fall lief es dann wohl viel besser als bei Birdie.

  • 3er Kombi liegt inklusive Versand, Zoll, Spedition bei ca. 2400. Je nach Ausstattung, Dollarkurs usw. Mein 3er ist 2,45m breit, aber durch abweichende Sitzbreiten, Armlehnen etc. kann es auch breiter oder schmaler werden.


    Einfach mal shining@usitcn.com anschreiben und um ein Angebot bitten. Dann bekommst Du auch eine Quotation List mit Preisen und Maßen.

  • Binap: Danke für die Fotos, das ist wirklich eine tolle Ausführung. Optisch gefallen mir eigentlich nur noch die Fortress in der Hollywood-z.h. Ausführung besser, aber die liegen auch bei 6K das Stück. Blöd, wenn man 7 Sitze hat :byebye::beat_plaste


    Aber das besondere an beiden Ausführungen ist ja die schmalere Kopfstütze, die sinnvoll zum Hören der Surrounds ist. (Wobei ich noch nicht wüsste, ob ich nicht auch bei solchen Sesseln - wie jetzt - eher der Lümmeltyp wäre/bin, der keinen Film in der gleichen Sitzposition schaut.)


    Nur gut, dass Sessel bei mir noch so gar nicht auf der Agenda stehen....

  • Hi Binap, kommen die Kopfstuetzen bei deinen Sesseln nur aus dem Rueckenteil raus oder lassen sie sich auch weiter nach vorne schieben? Es sieht auf den Bildern so aus, als wären sie in der Verlängerung des Rueckenteils... wenn man also in Liegeposition (Rueckenteil so weit nach hinten, wie geht) sitzt, kann die Kopfstuetze dann den Kopf etwas nach vorne drücken, um mittig auf die LW schauen zu können und nicht an die Decke? Hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt...


    Gruß

    tomeu

  • Ja, die Kopfstütze bewegt sich beim Ausfahren nicht gerade nach oben, sondern neigt sich nach vorne.
    Ich schau mal, ob ich noch ein Bild machen kann.


    Wenn sie ausgefahren ist, ist es quasi eine Verlängerung der Rückenlehne, wobei die Rückenlehne nach oben hin abgerundet ist.



  • Binap

    Vielleicht täuscht das Foto der Moovia Kopfstütze, aber für mich sieht es so aus, als ob die Kopfstütze einfach eine gerade (und nicht angewinkelte) Verlängerung des Rückenteils ist.


    Die motorische Funktion der Kopfstütze inkl. Anwinkelung finde ich bei USIT richtig gut gelöst. So wird der Kopf auch in der Relaxposition noch gehalten und man schaut nicht wie bei anderen Herstellern an die Decke, anstatt auf die Leinwand.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!