MiniDsp DDRC88a mit BM Hilfe

  • Hallo Jungs,


    ich habe mir ja einen DDRC88a mit BM gekauft.
    Möchte den DDRC gerne in den nächsten Tagen in Betrieb nehmen.


    Allerdings sind mir ein paar Sachen unklar und ich hoffe hier auf Ünterstützung. :blush:


    Gibts es hier jemanden der den DDRC88a optimalerweise mit BM Erweiterung im Einsatz hat?

  • Hi Lando,


    danke das du dich zu Wort meldest.


    Also Grundsätzlich verstehe ich das Routing noch nichtr so ganz, und die Registerkarte LFE MGT in der Software ist mir Ehrlich gesagt auch noch ein Rätsel was HPF und LPF betrifft.


    Dann gibt es ja in der letzten Registerkarte Output heißt sie glaub ich, noch mal die Möglichkeit ein HPF LPF Crossover zu setzen.
    Warum das ganze wenn ich bei LFE Mgt schon HPF und LPF setze.
    Also so ganz steige ich nicht durch wie ich da jetzt was einstellen muss. :dribble:


    Als erste wollte ich jetzt alles heute Abend mal alles verkabeln.
    Im AVR setze ich alle Delays und DB Settings der Lautsprecher auf 0.
    Lautsprecher stelle ich alle auf Large und überlasse alles dem DDRC.
    Das wäre jetzt so mein Gedanke gewesen???


    Betrieben werden soll folgendes
    Front
    Center
    Surround
    4x Subwoofer, wobei ich hier ein Array mit 2 Subs vorne habe und 1 Array mit 2 Subs hinten.
    Wobei sich hier noch die Frage stellt was sinnvoller ist, alles auf 1 Sub Kanal oder im DDRC dann 2 Kanäle und die Arrays getrennt?
    Ich bin der Meinung das 2 Kanäle für die Subs sinniger wären da ich ja irgendwo auch das Delay einstellen können muss (sollte)


    So das wars erstmal
    Ja die Anleitung habe ich versucht zu lesen aber werde daraus nicht wirklich schlauer

  • Dann versuche ich mal Licht ins Dunkle zu bringen.
    Es ist aber auch recht komplex.


    LFE MGT:
    Hier wird die Trennfrequenz von den Lautsprechern zu den Subs definiert. Hier kann pro Lautsprecher eine Trennfrequenz definiert werden.
    HPF = High Pass Filter für den jeweiligen Lautsprecher (alle tiefe Frequenzen werden gefiltert)
    LPF = Low Pass Filter für den Sub (alle hohe Frequenzen werden gefiltert)
    Zum Verständnis hat mir dieser Artikel sehr geholfen: klick


    Output:
    Der Crossover hier ist vor allem zur Abbilung von Bi-Amping gedacht, also aktive Trennung von Hoch und Tief/Mittelton für Lautsprecher.
    Wie z.B. bei mir mit den Follhanks, welche keine Frequenzweiche für den Hoch- und Mitteltöner haben und somit aktiv im DSP getrennt werden.
    Hier musst du daher eigentlich nichts einstellen, da Dirac ja den EQ übernimmt.


    Zitat

    Im AVR setze ich alle Delays und DB Settings der Lautsprecher auf 0.
    Lautsprecher stelle ich alle auf Large und überlasse alles dem DDRC.


    Korrekt, wenn du alle Lautsprecher über das DDRC schickst.


    Zitat

    Wobei sich hier noch die Frage stellt was sinnvoller ist, alles auf 1 Sub Kanal oder im DDRC dann 2 Kanäle und die Arrays getrennt?
    Ich bin der Meinung das 2 Kanäle für die Subs sinniger wären da ich ja irgendwo auch das Delay einstellen können muss (sollte)


    genau, 2 Kanäle. Pro Gitter ein Kanal. Passt das mit der Anzahl für die restlichen Lautsprecher?

  • Lando vielen Dank für den Artikel der hat mir sehr geholfen Und wirklich Licht ins dunkel gebracht. :dancewithme:respect:


    Bezüglich der Subs und Kanäle
    Ja das passt, der ddrc hat ja 8 Kanäle.
    5 gehen für die Lautsprecher drauf
    1 für das vordere Array
    1 für das hintere Array


    Wenn ich jetzt 2 Kanäle für die Subs nehme müsste ich das ganze auch im Mixer anlegen und Routen oder?
    Bsp.
    Sub Array vorne Kanal 3
    Sub Array 2 Kanal 8
    Also auf beiden das LFE Mgt aktivieren wenn ich das richtig verstanden habe?

  • Hallo Lando ;)


    Also ich hab das ganze jetzt folgendermaßen Konfiguriert und es passt alle,danke noch mal für die Hilfe.







    Jetzt gehts die Tage noch ans optimieren


    Dirac hat jetzt erst mal folgendes ermittelt.




    Was der DDRC88 in Verbindung mit Dirac klanglich zaubert is schon Hammer, bin echt begeistert :respect::dancewithme

  • Das geschriebene in deinem Fred hört sich ja sehr gut an :byebye:


    Ich habe im AVS Forum von einem User ein super DDRC88a Anleitung gefunden.
    Da wird auf viele Sachen eingegangen, wie BM, angleich des DDRC an den AVR mit Gain Structure usw.
    Das ganze ist sehr umfangreich, hab es mal so gut es ging auf Deutsch übersetzt.
    Schau es dir mal an vielleicht hilft es dir ja auch noch weiter.


    Hab es mal in meine Dropbox gepackt
    https://www.dropbox.com/sh/zre…kCmLuCIIr3ADuSkYNLqa?dl=0


    Gibt noch eine weitere Anleitung wie mann die Subwoofer untereinander an und abgleicht
    Bin leider noch nicht dazu gekommen diese auch zu übersetzen, kommt aber noch :)


  • Hey Vielen Dank! Das schaue ich mir mal genauer an.
    Hast du auch noch den Link aus dem AVR Forum?


    Danke dir
    Christian

  • Hallo zusammen,


    ich möchte den Thread noch mal aus der Versenkung holen, da ich eines von Germs MiniDSPs erstanden habe. Heute Abend möchte ich mit dem Messen loslegen - und hätte vorab noch Fragen.


    Ich nutze noch ein "klassisches" THX-System mit bei 80 Hz abgetrennten Satelliten. Dass in der Vorstufe alles auf "0" stelle ist klar. Aus der Anleitung habe ich aber noch nicht ganz vestanden, ob ich im BM-Modul die 80Hz-Trennung direkt beim ersten Setup eintragen muss oder ob das vom System automatisch gemacht wird?


    Außerdem stellt sich mir die Frage, wie ich es mit den Subwoofern mache. Da das große Upgrade der Lautsprecher erst noch kommen soll, betreibe ich aktuell ein zwei verschiedene Subwoofer, die im Bereich hinter der Leinwand stehen. Sollte ich die beiden Subs jetzt zusammen per Y-Adapter anschließen, oder jeden getrennt? Es handelt sich dabei ja nun nicht um zwei Gitter an Front und Rückseite?


    Schon mal ganz lieben Dank für die Antworten!


    PS: Sorry, dass die erste Frage noch vor der Vorstellung kommt, das hole ich die Tage nach.

  • Die Subs würde ich im Eingang 3 mit einem Kabel einstecken und dann bei Output mit zwei Kabeln separat raus.


    Woher weiß ich denn ob mein AV den LFE um 10 dB automatisch anhebt? Zumindest bei der Pegelmessung zeigt er den Sub immer als zu leise, wobei er in Dirac die korrekte Lautstärke hatte.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!