Mein Kino auf 18qm mit Dayton DBA, wieder im Bau

  • Nein, ich denke das die Symmetrie der Akustik zu gute kommt. Reflexionsflächen und Absorbsionsflächen sollten doch auch auf rechter und linker Seite gleich sein.

    Also ich glaube es hat die nicht mittige Sitzposition wesentlich höhere Auswirkung darauf was du hörst, als dass ein 2-er Sitz mittig im Raum oder 20cm links oder rechte angeschlagen positioniert wird. Und für die allgemeine Akustik, also was die anderen hören, andere Sitzplätze, die nicht optimiert sind, sowas von egal sein.

  • Ja das ist für mich ein schwieriges Thema, wahrscheinlich aus dem Grund weil ich es nicht kenne.

    Versuch mal einen, von Geburt an, Blinden die Schönheit eines Sonnenaufgangs zu erklären.


    Ich könnte es ja testen wenn alles wieder funktioniert, sollte dazu natürlich der Raum fertig sein müssen inklusive aller Akustikmaßnahmen, wäre es dann schon zu spät.


    Das Verschieben des Podestes oder der Sitze muss ich noch prüfen. Das Podest soll später mal auf Shaker/Transducer o.ä. gesetzt werden, das was Follgott da gerade treibt.

  • Ich kenne dein Dilemma. Aber ich kann dir eines sagen: ich hab mir große Sorgen gemacht ob ich mein Rudergerät ins HK stelle und sich das negativ auf die Akustik auswirken wird. "Gehört" habe ich es nicht. Ebenso meinen Arbeitstisch nicht.

    Aber, mein erster Raum war auch nur grob eingemessen.

    Geklungen hat es aber nicht schlecht, echt nicht.

    Die Sache ist, die wenigsten von uns sitzen in professionell akustisch eingemessenen und akustisch optimierten Tonstudios (Räumen). Und ich frage mich wie gut wir in der Lage sind, einzuschätzen was "gut" ist überhaupt. Ich inklusive.

  • Ich würde auch glatt behaupten, das HighEnd auflösende LS bei mir Perlen vor die Sau wäre.


    Wie sieht es denn mit 2 verschiedenen Einmessungen aus? Einmal für 2 Personen, also mittig vom Raum und einmal auf den Linken oder rechten Sitzplatz, wenn ich alleine schaue.

    Da würde ich mir das verschieben sparen und es einfach mit der Einmessung korrigieren.

  • Die meisten sind meiner Meinung nach in der Lage dass zu lernen. Weiterhin kompensiert das Gehirn auch sehr viele Fehler im "Hören", so dass es nicht unbedingt sinnvoll ist, das immer zu korrigieren. Zu guter Letzt sei glücklich, wenn du akustisch keinen Unterschied hörst. Dann spar dir den Aufriss einfach und genieße es, wie es ist :)

  • Den besten Kompromiss den ich für mich schließen kann, wäre eine 2er Kombi zu kaufen und die bei Bedarf auf dem Podest zu verschieben.


    Habe mal eben nach Kinosofas, bzw. Sofas mit ausfahrbarer Fußstütze gesucht. Die in Frage kommen sind genauso breit oder gar breiter als eine 3er Kombi.

    Oder der mittige Sitzplatz ist nur als Notsitz geplant und schmaler als außen.


    Hat wer einen Tipp ob es da noch was interessantes gäbe?

  • Bei Usit und wahrscheinlich auch bei Leadcom kannst Du Dir doch ein entsprechendes Sofa konfigurieren. Ich habe jetzt nur Infos zu Usit, aber folgende Kombination wäre machbar:


    3 Sitzplätze mit je 50cm

    2 Sitze als Loveseat mit hochklappbarer Lehne und ein fester Sitz. Lehnenbreite jeweils 14cm. Außen jeweils 14cm und zwischen Loveseat und festem Sitz nochmal 14cm. Das macht in Summe eine Breite von ziemlich genau 2m und sollte auch bei 3m Raumbreite passen.


    So hättest Du 3 Plätze und einen Referenzplatz.

  • Ja stimmt, einfach die Armlehnen weglassen.


    Ich muss aber sagen das ich den 3. Sitz zu 90% nicht brauchen werde, je mehr ich drüber nachdenke umso logischer wird es für mich.


    In Sketchup bau ich gerade 2+2 Sitze, wo die vorderen um 36cm beiseite zu schieben sind. Optisch find ich das zwar nicht gelungen

    aber mal sehen wo diese Reise hingeht. Meine eigentliche Konfiguration des 3ers hatte eine Breite von 2,10m.

    50er Sitze mit 15er Armlehnen. Da ich die Seitenwände maskieren möchte um Absorber von 10cm und die Side Surround zu verstecken,

    muss ich 16-18cm aufbauen. Da ist mir das schon wieder zu eng.


    Die Reihenfolge, es auszuprobieren, wird mit der Entscheidung starten ein 2er zu nehmen.

    Diese dann auf das alte Podest zu stellen, einmessen auf Mitte, hören und werten.

    Dann auf meinen Sitz einmessen, hören und werten.

    Dann den 2er verschieben um in der Mitte zu sitzen und noch mal das gleiche zu machen.

    Dann entscheide ich ob ich den Sitz verschiebbar mache und wie.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!