Das "SMASH" entsteht

  • Der Raum macht u.a. die Musik - aber auch kleine Räume können überraschend gross klingen, können... :)

    Das glaube ich dir gern und so war das garnicht gemeint :) In deinem Fall ist es auf Grund des geringeren Abstandes ja dennoch so, dass um die Mains noch etwas Luft ist. Ich bezog mich dabei z.B. eher auf meine unzureichende Bühnenbreite, da ich durch die Leinwand und Sitzabstand die Speaker an den Außenwände positionieren "muss". Da werde ich zu einem späteren Zeitpunkt noch etwas mit Duffusoren usw. probieren (müssen), aber das können wir dann gern in einem anderen Topic diskutieren :sbier:

    auch gewerblich als User "Speaker Base" unterwegs

  • Eine Sache mal am Rande (weil das öfter mal schon Diskussionen ausgelöst hat).


    Ich, wie jeder andere auch, freut sich natürlich über einen Besuchsbericht. Am besten natürlich noch mit Bildern.

    Es ist aber m.E. KEINE PFLICHT (in meinem Thread fehlen da theoretisch auch noch 5-10 Stück).


    Man ehrt ja damit denjenigen den man besucht und dankt ihm für die Zeit und die Vorbereitungen (ich sehe das zumindest so), denn die sind teilweise ja auch erheblich.


    Daher nochmal danke an alle, die generell in diesem Forum bisher einen geschrieben haben :sweet_kiss:

  • Mensch Martin, hast mich mit deinem erstklassigen Bericht :thumbup: mächtig unter Druck gesetzt. Wüsste gar nicht was ich noch schreiben sollte. Also, vorab hatte ich den Besuch bei Jochen auf unserer Reiseroute nach Kaarst überhaupt nicht eingeplant, bis Martin mir beiläufig bei einem Telefongespräch den,, kurzen‘‘ Abstecher mitteilte. Natürlich nochmals einige Berichte von Jochens Kino gelesen, man will ja wissen was einem erwartet. 12: 00 Uhr das Auto abgestellt, da stand Jochen, dem ich die HKV 1615 in meinem Kino zu verdanken habe, mit einem Lächeln vor der Haustür. Zwei Minuten später hatten Jochen und Martin schon ein helles Hefeweizen in der Hand (Ich als Fahrer mit Vorbildcharaker begnügte mich mit Wasser :sad: ). Da Jochen mit der Zubereitung des Essens beschäftigt war, konnten wir die Zeit nutzen, uns die Lautsprecher im Wohnzimmer anzuschauen. Was für Trümmerteile in der guten Stube und warum musste ich gleich an meine Frau denken :D . Nach dem Essen, danke für die fürstliche Bewirtung, ging es ans Eingemachte, die Vorführung diverser Musik-und Filmschnipsel. Musik auf diesem Niveau zu hören macht einfach riesigen Spaß. Die Uhrzeiger standen mittlerweile auf 15:30Uhr, die Zeit drängte. Für mich begann jetzt die Kür, Filmausschnitte, ich erwähnte schon die Zeitknappheit. Als erstes wurde RP1 abgespielt, macht immer wieder Laune, da hier alle Lautsprecher permanent mit einbezogen werden. Doch der akustische Höhepunkt des Besuches lag noch vor mir, die berühmt berüchtigte Sauna-und Discoszene aus John Wick. Meine Fresse war das ein körperliches und,, ohrales‘‘ Vergnügen, für diese eine Sequenz, hatte sich der Abstecher gelohnt. Mir war klar, auf unserer Weiterreise nach Kaarst wird diese Szene unser Hauptgesprächsthema werden. 16:00 Uhr, die Vorführung musste leider abgebrochen werden, vor uns lagen noch gute 3 Stunden Fahrt und man möchte ja zum HKV Sommerfest 2022 nicht zu spät kommen. Jochen nochmals vielen, vielen Dank für die Einladung und die allerbesten Grüße an den Rest der Familie.


    P.S.: Die John Wick Szene hat sich total in mein Gedächtnis eingebrannt :cray:

    MfG Juli83 oggi :sbier:

    Kein Anschiss ist auch schon ein Lob

  • Toller Bericht.


    Ich frag mich immer wieder, was die John Wick Szene wohl so besonders macht und woran es liegt. Ich versuche da immer die Szene als Referenz zu nehmen und irgendwie fehlt da immer der berühmte Druck. Ist es der Tiefbass, der Übergang an die Mains, alles zusammen?

  • Cooler Bericht!


    Ich finde die Untergrundszene (nachdem er die Frau erschossen hat und flüchtet) in John Wick 2 geht deutlich mehr zur Sache als die Diskoszene. Vom Liveauftritt der Band bis wenn er da die Shotgun auspackt ist es einfach extrem geil.


    Beim Vergleich von Szenen in verschiedenen Kinos muss man immer auch die Einmessung im Hinterkopf behalten. Die ist hier bestimmt nach unten hin etwas ansteigend, oder? :mad:

  • Hier kann man das nachschauen.

    Mains

    Subs



    Aber: Der Frequenzgang sagt nicht alles. Das am Platz Gefühl kommt nicht alleine von dem Frequenzgang. Das war testen, testen, testen und dann noch testen.

    Meines Erachtens ist dabei die richtige Treiberauswahl DIE entscheidende Grundlage.


    Ist es der Tiefbass, der Übergang an die Mains, alles zusammen?

    Also der Tiefbass ist es definitiv nicht. Der stört da eher nur, weil wir ja nicht von einer Panzerfaust sprechen sondern Pistolen.

    Ich mag sogar die kleineren Kaliber lieber als die große Wumme die er hinter der Jacke hervorholt.
    Am meisten Druck haben die Schüsse dann in der Disco von dem mit dem Spitzbart hinter der Säule kurz bevor John zu Boden geht.

  • Da empfand ich bei z. B. Rp1 aber nicht das Limit. Das war eher im mt/ht für mich erreicht. Das hatten wir ja bei infected mushrooms. Da würde ich wahrscheinlich noch 10db mehr aufreissen und ich glaube da unterscheidet sich dann je nach Abstimmung auch der wahrgenommene Pegel zwischen einigen Kinos doch sehr deutlich, da viele einfach untenrum bei den hohen Pegeln zu laut werden und die gemessenen Pegel höher sind als wahrgenommen.

    auch gewerblich als User "Speaker Base" unterwegs

  • So, nun lassen wir mal den John schießen wie er mag und gehen mal über zu den Atmos.


    Ich darf erinnern wie es werden soll

       



    Es hat begonnen.

     


    Leider hat der Holzhändler, mit dem ich normalerweise sehr zufrieden bin, einen Fehler bei der Frontplatte gemacht, aber den fehlenden Streifen klebe ich einfach nach. Sieht man dann ja nicht



    Der Lautsprecher wird übrigens Vollaktiv. Warum. Weil ich noch zwei Mini DSP 4*10 hier liegen habe (nicht dafür gekauft) und auch noch genug Endstufenkanäle.

    Ansonsten ist ja alles bei mir passiv.
    Ist also ne Sparmaßnahme :zwinker2:

  • Schön das es bei dir weitergeht Jochen :respect:


    Waren anfangs nicht mal 2 TT pro LS geplant?



  • Hi Jochen,


    Ich schreibe mal hier, um den anderen Thread nicht zu unübersichtlich werden zu lassen.


    Wie hast du es hinbekommen, dass die 2. Quermode von ~65Hz, die ihr Druckmaximum in der Raummitte hat, hier nicht angeregt wird bei Fullrange?

    Zwar ist der Wasserfall mit 80-85db Anregung und 30db Abfall jetzt nicht so aussagekräftig, trotzdem würde man es aber deutlich sehen und das ist ja nicht der Fall.

    Ein reines lokales EQ'en kann ja auch nicht die Lösung sein und sieht auch nicht wirklich danach aus.

    Wie kommt das zu stande?

  • Ein reines lokales EQ'en kann ja auch nicht die Lösung sein und sieht auch nicht wirklich danach aus.

    Wie kommt das zu stande?

    Im Endeffekt ist es aber das.

    Entzerrt. Ich muß mal schauen wie groß der Filter war. Aber es war gar nicht so viel.
    Reich ich nach.
    Kann auch mal den Wasserfall weiter nach unten zeigen. Kein Problem.

  • Wie hast du es hinbekommen, dass die 2. Quermode von ~65Hz, die ihr Druckmaximum in der Raummitte hat, hier nicht angeregt wird bei Fullrange?

    Weiß jetzt nicht genau was Jochen im Raum gemacht hat, aber die 65HZ bekommt man ja gut in den Griff. Bei mir z.B. mit einer Kombi aus VPR, 50x50x200cm Dämmwolle in den Ecken, 10CM Basotect + 10cm Luft hinten und 10cm Basotect an den Seiten.

    Stelle ich bei mir einen Fullrange Speaker in den Raum, dann macht eigentlich nur die erste Mode Ärger.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!