Das "SMASH" entsteht

  • INHALTSVERZEICHNIS


    Die Idee
    Der Bau beginnt
    Der erste Hulk Subwoofer ist fertig
    Prototyp und Messungen des Dr. Banner Topteils
    Gehäuse der Dr. Banner entstehen
    Messungen Topteil Adapterbrett (Waveguide)
    Die Topteile Gehäuse sind fertig
    Überlegungen zum Aurasound DBA
    Der Hulk zieht ein
    Die 1. fertige Dr. Banner
    Die Box bekommt einen Bassreflexkanal
    Umbau der Front beginnt
    Die Front-Lautsprecher bekommen ihre finale Position
    Die Subwoofer Endstufen sind geliefert worden und erste Hörtests
    Messen, messen, messen
    Lieferung der Leinwand
    Die Leinwand hängt
    Der erste Forums-Besuch im SMASH
    Die Dr. Banner für hinten
    Ultracurves, DCX und Kicker
    Regal und Abomination Sub/Wanddurchbruch
    Das SMASH Setup
    Abomination und Behringer EP4000
    Einmessen des Abomination & Bau der "BETTY ROSS" ATMOS Lautsprecher
    Atmos ist fertig
    Skyline Diffusoren für die Decke
    Leinwandmaskierung und Frontverkleidung
    Besuch HDRGB - Reinhard und Steve
    Besuch von Andi Latenight und Claus Griessi
    Der Deckenfries wird erweitert
    Ein neues Regal für Vorstufe und Co
    Besuch von Jonesy
    Besuch von Mike, Alex und Steffen
    Rahmen für die Verkleidung
    Wandbespannung
    Besuch von René/Kniff



    Hallo zusammen
    Ich möchte diesen neuen Thread nutzen um den Bau meines „neuen“ Heimkinos, dem „SMASH“ zu dokumentieren und euch mein Vorhaben vorzustellen.
    Dies tue ich vor allem auch um anderen Heimkino Enthusiasten Anregungen zu geben und aus Dankbarkeit dafür, dass mir in der Vergangenheit in diesem Forum außergewöhnlich gut geholfen wurde. Für letzteres möchte ich mich noch einmal ausdrücklich „DANKE“ sagen.
    Zum Heimkino:
    Warum „SMASH“?
    1) Ich bin seit meiner Kindheit ein totaler Hulk Fan und ich möchte das Kino auch diesem widmen
    2) SMASH steht für mich auch für „Bass“ und der soll in meinem neuen Kino toll werden
    Meinen alten Thread vom „JoSaLi“ lasse ich noch aktiv weil das Kino noch eine Zeit lang bestehen bleibt, bis ich alle Komponenten für das neue Kino fertig habe. Ich möchte auch nicht die kalte Zeit des Jahres ohne Heimkino verbringen.


    Warum mach ich überhaupt diese Anstrengung (das frag ich mich manchmal auch) eines neuen Heimkinos?
    Hierfür gibt es mehrere Gründe.
    Zunächst möchte ich beweisen, dass es auch möglich ist mit selbstgebauten Lautsprechern ein Setup zu bauen, dass auf aller höchstem Niveau spielt. Denke z.B. Andi hat dies auch schon getan aber ich möchte es v.a. auch mir selbst beweisen.
    Weil ich weiß, dass mein bisheriges Setup noch steigerungsfähig ist und zuletzt weil ich Freude am Bauen habe.


    Wir haben zwar in meinem alten Thread schon öfter die Komponenten durchgesprochen, für alle die aber nicht den Thread durchwühlen wollen nochmal die Auflistung meines Setups:
    1) Lautsprecher Front + Center
    Teilaktive Lautsprecher basierend auf der Trinity von Dieter Achenbach.
    Die Chassis eines Lautsprechers sind wie folgt:
    2 x PHL Tieftöner B30-4031 (Ankopplung aktiv bei ca. 300-350hz)
    1 x PHL Mitteltöner M20-2530
    1x Beyma Air-Motion-Transformer Hochtöner TPL150H


    2) Lautsprecher Side Surrounds und Back Surrounds
    Teilaktive Lautsprecher basierend auf der Trinity von Dieter Achenbach.
    Die Chassis eines Lautsprechers sind wie folgt:
    2 x Visaton TIW 300 (Restbestand aus meinen alten Lautsprechern, (Ankopplung aktiv bei ca. 300-350hz) --> später einmal evtl. Tausch gegen PHL
    1 x PHL Mitteltöner M20-2530
    1x Beyma Air-Motion-Transformer Hochtöner TPL150H


    3) Lautsprecher Atmos (4 Stück)
    Teilaktive Lautsprecher Point 25
    Die Chassis eines Lautsprechers sind wie folgt:
    1x PHL Koax X25-3591
    1x Eighteensound 1"-Treiber HD1050
    1x Peerless XXLS12 (Papiermembran, Ankopplung aktiv bei 80-100hz)


    4) Subwoofer (8 Stück) als DBA
    Aurasound NS 18-992-4A


    Endstufen (viele waren schon vorhanden, die ich nutzen wollte):
    1) Zum betreiben aller Mittel-und Hochtöner die passiv getrennt sind: Integra RDA-7 die 7x150 Watt an 8 Ohm ausspuckt (all Channels driven)
    2) Zum betreiben der Front Bässe: 2x Parasound HCA 2200 II gebrückt
    3) Zum betreiben der Center Bässe: NAD 218 THX gebrückt --> evtl. irgendwann noch eine Parasound
    4) Zum betreiben der Surrounds Bässe: 2x Emotiva XPA 2
    5) Zum betreiben der Atmos Mittel- und Hochtöner passiv gerennt: 1x Emotiva XPA 5
    6) Zum betreiben der Atmos Bässe: 4x Monacor SAM2 Aktivmodule mit gebrückter Einschaltschwelle
    7) Subwoofer: tbd.


    Aktivweiche: Wahrscheinlich MINI DSP 10x10 boxed oder Monacor DSM 48LAN (2*)
    Vorstufe: Erstmal Yamaha CX A5100. Irgendwann mal was anderes.


    Dem Bild möchte ich mich erst in 2-3 Jahren widmen da ich hier die Formatschlacht noch abwarten will.
    Für Lautsprecherbau, Raumakustik und Gestaltung habe ich einen Plan im Kopf.
    Am Ende möchte ich auch noch einen Vorraum gestalten, aber dies erst ganz am Schluss.
    Als nächsten Schritt warte ich nun auf das Holz. Dann kann der Lautsprecherbau losgehen!!! Werde dann berichten.
    Anbei nun mal die Chassis (bis auf das Peerless) im Überblick.






    Das war es mal fürs erste.
    VG Jochen

  • Hallo Jochen ,
    wir haben zwar schon oft über deinen Umbau gesprochen aber jetzt bin ich recht neugierig wie es bei dir weitergeht :sbier::respect:
    Die richtigen Chassis hast du ja jetzt schon einmal zuhause :respect:
    Wenn du während der Umbauphase Kino-Entzugserscheinungen haben solltest , kommst du zu mir dann schauen wir auch mal einen "ganzen" Film :rofl::respect:
    VG


    Torsten

  • Möge die Materialschlacht beginnen... :dancewithme
    Und ich bin echt mal gespannt, wohin diese Reise gehen wird. Ich habe ja meine Ideen immer mal wieder zu "Papier" gebracht, aber du planst ja alles im Kopf und somit weiss auch keiner, ausser Dir, wie das Ergebnis werden soll.

  • Vielen Dank Euch allen!
    Das spront mich natürlich an und freut mich ungemein.


    Zitat

    ich habe mir die Bilder von deinem tollen Heimkino angesehen :respect: .

    Danke für das Kompliment.

    Zitat

    Der Raum bleibt jetzt aber erst mal der gleiche richtig ?

    Ich würde sagen erstmal. Ich plane aber schon in 1-2 Jahren doch eine kleiner eErweiterung zu machen, da ich gerne 2,50 in der länge dazu gewinnen möchte. Dies würde ich dann gerne aus drei Gründen tun.
    1) Größeres Bild: Mein Wunsch wäre eine 4 Meter 21:9 Leinwand.
    2) evtl. Umstellung auf SBA
    3) ich baue ja 7 Lautsprecher mit dem Hintergedanken eines größeren Kinos :zwinker2:


    Zitat

    Wirst Du die Lautsprecher bei 80 Hz zum DBA trennen ? :cheer:


    Ich mache das abhängig von den Messergebnissen. Da bei den Lautsprechern ohnehin bei 30hz Schluss ist (den Raum nicht berücksichtigt), könnte ich mir eine Trennung bei 40hz gut vorstellen. Die Raummode liegt ca. bei 29hz. Das wäre ein guter Kompromiß.



    Zurück zum Bau


    Tag 1
    Heute war sozusagen der erste Bautag. Da ich noch kein Holz für die Boxen habe, habe ich mir mal überlegt was ich machen könnte.
    Da ich die Gesamte Technik auslagern möchte hab ich mit Regalen für die Endstufen begonnen (schon vor einigen Tagen alle Vorarbeiten wie zusägen des Holzes erledigt).
    Ich habe noch einiges an Holz rumliegen (Reste) die ich auch verwerten möchte da ich ungern Dinge einfach wegwerfe. So wurden die Reste der Treppe meiner Tochter die ich Anfang des Jahres gebaut habe für das Regal genutzt. Die Helmholzresonatoren wurden demontiert und das Material weiter verwendet. Die Regale sehen nicht allzu toll aus, aber man sieht sie ohnehin nicht. Zweckmäsig sind sie und v.a. belastbar.





    So nachdem diese fertig waren, hab ich mir überlegt was ich mit meinen alten Flachsubs mache (hatte die vor 1-2 Jahren mal hinten stehen). Auch hier ist das bestreben die Gehäuse wieder zu verwenden. Volumen lag bei 120 Liter. Zwei habe ich. ALSO: Das werden die Deckensub Gehäuse.
    Gesagt getan. Stoffbespannung abgemacht. Mitte angezeichnet und geteilt.
    Siehe da. Volumen liegt bei ca. 55 Liter. Passt!!!
    Die Trennung wurde vollzogen und aufgrund der flachen Bauweise passen die Prima an die Decke.
    Ich freu mich sehr schon mal einige alte Dinge verwendet zu haben.






    Weiter bin ich heute nicht gekommen.

  • Hallo Jochen,
    finde das sehr schön von dir das dein Thread und dein Kinoprojekt vom SMASH los geht! Der Name passt zu 100% zu dir und zu deinem Kino! :respect:


    Bin sehr gespannt wie sich das bei dir entwickelt! Falls du mal Hilfe brauchst komme ich auch gerne mal vorbei. :zwinker2:



    Ich mache das abhängig von den Messergebnissen. Da bei den Lautsprechern ohnehin bei 30hz Schluss ist (den Raum nicht berücksichtigt), könnte ich mir eine Trennung bei 40hz gut vorstellen. Die Raummode liegt ca. bei 29hz. Das wäre ein guter Kompromiß.


    Ich würde probieren ein SBA zu bauen und die LS komplett den ganzen FG laufen zu lassen. Da sie bis 30 Hz laufen und du deine Mode bei 29Hz hast würde ich sagen das kommt dir zu gute und somit spielen die LS durch den Raum bis 25Hz oder weiter runter. :zwinker2:


    VG
    Daniel

  • Hallo Daniel,
    hallo Peter


    Zitat

    Ich würde probieren ein SBA zu bauen und die LS komplett den ganzen FG laufen zu lassen. Da sie bis 30 Hz laufen und du deine Mode bei 29Hz hast würde ich sagen das kommt dir zu gute und somit spielen die LS durch den Raum bis 25Hz oder weiter runter.


    Ich weiß, dass Du ein großer Fan davon bist. Ich eigentlich auch. Nur muß ich realistisch eingestehen, dass das im aktuellen Raum nicht realisierbar ist, denn die 60cm hinten hab ich leider nicht. Wie gesagt. Bei einer möglichen Erweiterung fass ich das ins Auge. Das System, sogar die Deckenlautsprecher sind erst mal darauf ausgelegt auch einen Fullrange Betrieb zu ermöglichen.


    Zitat

    das wird bestimmt der Hammer, direkt mal abonnieren.
    Planst du eventuell als Farbestaltung in Richtung Grün zu gehen, wäre mal was anderes.


    Dank Dir. Ich plane definitiv mit grünen LEDs und ggfs noch einigen anderen Hinguckern in grün. (wobei der Hulk zwischendrin ja auch mal grau war, - "Mr. Fixit" - wobei ich diese Comics nicht so gerne mochte. Stand mehr auf den Klassiker).


    VG Jochen

  • Zitat

    Ich würde probieren ein SBA zu bauen und die LS komplett den ganzen FG laufen zu lassen. Da sie bis 30 Hz laufen und du deine Mode bei 29Hz hast würde ich sagen das kommt dir zu gute und somit spielen die LS durch den Raum bis 25Hz oder weiter runter. :zwinker2:


    Je nach Güte der untersten Raummode ist da ein sehr viel größerer Frequenzshift möglich... Bei einer 1.EF von 25Hz würde ich erwarten, dass mit einer Grenzfrequnz des LS von 40-50Hz der Pegel zwischen beiden Frequenzen immer noch hinreichend “aufgefüllt“ wird.


    Grüße Inco

  • Hallo,
    letzten Freitag kam dann auch das Peerless Chassi an. Vielen Dank an der Stelle nochmal an Steffen!
    Ich muß sagen, ich bin positiv beeindruckt von diesem Chassi. Für den Preis sicherlich eines der besten was man bekommen kann.


    Nun noch ein Foto der Komponenten meines zukünftigen Deckenlautsprechers.



    Ich muß Dieter nochmal fragen ob er bei der Point einen High pass Filter bei 80hz eingesetzt hat. Ansonsten müßte ich den Lautsprecher beim SAM 2 durchschleifen was auch ginge.


    VG Jochen


  • Ich muß Dieter nochmal fragen ob er bei der Point einen High pass Filter bei 80hz eingesetzt hat. Ansonsten müßte ich den Lautsprecher beim SAM 2 durchschleifen was auch ginge.


    VG Jochen


    Nein, die Weiche hat kein Hochpassfilter. Ist auch nicht wirklich nötig, Erst mal versuchen, den Sub so anzupassen. Muss ja nicht sein, dass das Signal sinnlos durch noch ein paar Verstärkerbausteine gejagt wird.


    Gruß
    Dieter

  • Hallo zusammen


    heute ging es weiter. Die Holzlieferung für die Lautsprecher kam. Vielen Dank an dieser Stelle an meinen Stammtischkollegen Holger der mir das Holz organisiert und sich um den Transport und sogar das Abladen gekümmert hat da ich nicht zu Hause war. Solche Freund braucht man!!!


    Ich war von der Menge anfänglich geschockt. Drei Euro Paletten voll 1,20m hoch gestapelt. Was hab ich da nur angerichtet :waaaht:




    Als ich dann auspackte war ich positiv überrascht. Jedes Teil war beschriftet mit einem Aufkleber und dessen Maße. Top!!!




    Unsere Katzen wollten auch beim Auspacken dabei sein. :zwinker2:



    Morgen werde ich die Teile weiter ordnen. Ich hoffe es wurde nichts vergessen aber bisher sieht es sehr gut aus!!!


    Zudem habe ich einen neuen Fräser mit längerem Schaft gekauft da der Fräszirkel relativ dick ist (12mm) und mit den normalen Fräsern die geforderte Tiefe der Aurasound Chassirahmen nicht ausgefrässen hätte können.



    Tbc
    VG Jochen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!