• Servus Forum!
    Möchte mal kurz mein Kino mit ein paar Bildern vorstellen. Einen Bauthread kann ich nicht bieten, da das Kino schon seit drei Jahren mehr oder weniger fertig ist, aber wen es wirklich interessiert, der kann die Historie auf beisammen nachlesen (möchte aber hier keine Werbung machen, aber ich kann und möchte hier auch nicht alles nochmal reinstellen, dafür ist der Thread viel zu umfangreich),


    Das GALAXY ist ein Dachraumkino, welches 2012/13 erbaut wurde. Die Technik kann man in meinem Profil nachschlagen. Erwähnenswert ist die Entscheidung zu einem besonderen Leinwandformat (alle Formate von 1,33 bis 2,89:1 haben bei mir dieselbe Bildhöhe=Constant Image Height konsequent umgesetzt). Nicht alltäglich ist auch der Bau als Raum in Raum Lösung (soweit es technisch nachträglich noch ging) mit Doppelschallschutztüre. Schallschutz war mir sehr wichtig, da ich einerseits gerne auch mal etwas aufdrehe und andererseits die Familie im Rest des Hauses ungestört schlafen können soll.


    Hier einfach mal ein paar Impressionen von Kino und Foyer.








  • Sehr geiles Kino. Vielen Dank für das einstellen der Bilder. :respect::dancewithme


    Mir gefällt gerade auch der Sternenhimmel sehr gut. Ist der mit Glasfasern oder LED beleuchtet ?
    Kannst Du mir da bitte noch eine Detalinformation zur Herstellung geben.


    Auch der Eingangsbereich mit dem Schriftzug ist atemberaubend. Wie hast Du denn da die Sterne in den Boden reingebracht.
    Gibt es die Fließen so fertig zu kaufen ?

  • Wie hast Du denn da die Sterne in den Boden reingebracht.
    Gibt es die Fließen so fertig zu kaufen ?

    Nein, die Sterne gab es leider nicht fertig zu kaufen. Musste ich selber machen.


    Da ich ja einen "roten Teppich" wollte, aber für die Verlegung in Verbindung mit der Schallschutztür mit ihrer ausfahrenden Dichtungslippe der Platz nur noch einen äußerst dünnen Teppich erlaubt hätte, habe ich mich für einen "optischen" roten Teppich in Fliesenform entschieden.


    Die Idee, den "Teppich" noch mit den Sternen aufzupeppen, kam mir gleich, als ich die verschieden Farben im Geschäft sah. Ganz einfach war es zwar nicht, diese Sterne auszuschneiden, aber es hat gut funktioniert. Eine Stunde habe ich aber schon dafür gebraucht. Ich hatte mir eine Schablone für den Stern erstellt und ausgedruckt und dann das Muster auf die Fliese gezeichnet. Ausgeschnitten habe ich dann immer eine rote und eine graue Fliese miteinander. So war gewährleistet, dass die Randstücke trotz des dünnen Schnitts exakt zum Stern passen. Da das kleine runde Sägeblatt des Nassschneidegeräts nicht genau vertikal über beide Fliesen bis zu einem bestimmten Punkt schneiden kann, musste ich natürlich nacharbeiten.





    Optisch ist das auch etwas dem Hollywood Walk of Fame nachempfunden. An den Spitzen der Sterne sind dann noch Fugen-LEDs eingelassen, die zusammen mit der Beleuchtung des Baldachins eingeschaltet werden.

  • Mein lieber Mann! Da haust du aber richtig einen Raus. Ich kann das "Galaxy" bisher noch nicht. Aber das ist ja mal eine richtige Augenweide. Hammer!
    Und die ganze liebe zum Detail. Da steckt richtig viel Arbeit drin. Gefällt mir ausgesprochen gut!
    Auch die Leinwand. Man das ist ja der Oberhammer! Da bleibt mir etwas die Spucke weg! Toll dass du das Kino hier vorgestellt hast! Ganz ganz toll!


    Grüße
    Rolf

  • Vielen Dank für das Lob. Schön, wenn Euch mein Kino gefällt.


    Zur Galaxie:
    Es war von Anfang an klar, dass ich eine Art von Sternenhimmel wollte. Die Namensgebung des Kinos hing ja auch damit zusammen. Der ursprüngliche Plan war, ein echtes Bild mit den normalerweise verwendeten Glasfasern zu kombinieren, also die Leuchtpunkte mit den Sternen deckungsgleich zu bringen. Das erwies sich aber in der Umsetzung (zumindest für mich) als viel zu kompliziert.


    Als nächstes kam dann die Idee auf, ein auf Stoff gedrucktes Foto zu hinterleuchten. Dass es sowas wie Spanndecken gibt, wusste ich zu dem Zeitpunkt gar nicht. Ich bin auch nicht sicher, ob das funktioniert hätte (sicher nicht mit den üblicherweise verwendeten Folien).
    Da ich vollflächig hinter dem Bild Absorber an der Decke habe, kam nur ein geeigneter Stoff in Frage. Und da ich mittlerweile auch vier Deckenlautsprecher in die Decke eingelassen habe, sowieso.


    Das ganze Gebilde ist dreiteilig (Seitenteile 0,90m x 3,90m und Mittelteil 2,10m x 3,90m). Das Foto war eine sehr hochauflösende Aufnahme des Hubble-Teleskops, welche ich mir dann von einer Druckerei auf Stoff drucken lies, welcher dann von mir auf drei einfachen Holzrahmen aufgezogen wurde. Die Aufhängung erfolgt mittels Haken. Die Beleuchtung sind einfache LED-Bänder, die (so gut es ging) auf Position der Spiralarme mit etwas Abstand zum Stoff auf einem Vlies liegend angebracht sind. Vlies war nötig, damit es etwas diffuser wirkt.


    War schon ein ziemlicher Aufwand (nicht zuletzt die Aufhängung) für ein Objekt, dass nur der Optik dient, aber ein Eyecatcher ist es schon. Leider gelang es mir bisher nicht, ein Foto hinzubekommen, das halbwegs dem Anblick in Natura entspricht.

  • Benjamin, ich dachte, das erspart mir das erneute Auflisten... Der "Durchgang" ist übrigens nicht der Eingang, sondern ein anderer Ausgang in einen Nebenraum.


    Zur Decke schreibe ich später was, kein Problem. Passt nur gerade zeitlich schlecht.


    Sorry hab ich überlesen.
    Sehr schöne Ausstattung. Klassische ernsthafte PA Technik. Pegel dürfte ausreichen. :dancewithme


    Gruß
    Benjamin

  • Hallo Arne!
    Atmos/DTS:X ist Lautsprecher- und verkabelungsseitig seit einigen Wochen anschlussbereit. Die Boxen wurden unsichtbar in die Decke integriert. Lediglich der Denon 4520 muss noch ausgetauscht werden. Ist aber noch nicht ganz entschieden, was kommen wird. Äußerst interessant hört sich für mich ARCAM (550 bzw. 390 als Vorstufe verwendet) an, nicht zuletzt wegen der DIRAC-Implementierung, die angeblich demnächst sogar die Deckenlautsprecher mit abdecken soll.


    PS: Falls jemand Interesse am Denon 4520 hat, er ist noch zu haben.

  • Hallo Reinhard,


    tja, das Galaxy ist schon eine Augenweide :respect:


    Ich kenne deinen Bauthread aus dem anderen Forum und habe diesen auch komplett mitverfolgt. Schreibe dort aber nicht gerne. Kann Dir die Gründe gerne mal Persönlich bei einem Treffen sagen. Aber jetzt wieder zurück zum Thema


    Auch deine Raumdimensionen sowohl deines Heimkinos und auch des Voraums sind TOP :respect:
    Das hätte ich auch gerne :boss:


    lg
    Markus

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!