CINE LOUNGE 4K - exklusive home cinema

  • Servus zusammen! B)



    Anbei 'ne kleine Vorstellung von meinem Heimkino - der CINE LOUNGE 4K






    Hier eine Übersicht der verbauten Technik: // Stand: Januar 2015 //


    Raumgröße: 5,65m x 3,45m


    Bodenbelag: Nussbaum-Industrieparkett, geölt


    Projektor: SONY VPL-VW1100


    Leinwand: XODIAC SCREEN DELUXE 2,90m Bildbreite im Format 1,78:1 (16:9) / maskierbar auf 2,40:1 (21:9) / akustisch transparent


    Zuspieler: OPPO BDP-93 EU (Blu-Ray) / TOSHIBA HD-X1 (HD-DVD, DVD)


    Sat-Receiver: DREAM MULTIMEDIA Dreambox 8000 (Astra 19,2° Ost / Hotbird 13° Ost)


    Streaming: SONY FMP-X5 (4K Media Player für Netflix) / SONOS Connect für Musik / EyeTV Netstream für SAT


    Kontrollmonitor: SAMSUNG UE19D4000 19-Zoll


    Vorstufe: BRYSTON SP3


    Endstufe: KLIPSCH KA-1000 THX


    Ton: Vollaktives ME-GEITHAIN / NEUMANN 7.4 Lautsprechersystem ( 3x ME GEITHAIN RL901K 3-Wege-Aktiv-Monitor | 4x NEUMANN KH120 Aktiv-Monitor | 2x ME GEITHAIN Basis 14K Subwoofer | 2x KLIPSCH KW-120 THX Subwoofer )


    Lautsprecher-EQ: 2x LA Audio EQ231G


    Raumakustik: Optimierung durch Dipl. Ing. Akustiker Wolfgang Krieger / Installation von 12x Vicoustic Absorber Omega Wood /
    ca. 40m2 poröse Bassabsorber hinter der Leinwand bzw. unterhalb der Dachschräge / Lautsprecher auf Auralex Gramma


    Fernsteuerung: LOGITECH HARMONY Ultimate


    Netzwerk: ASUS RT-N66U N900, alle Geräte mit dem Internet verbunden


    Beleuchtung: MODULAR LIGHTING / 6x Duell surface / 2x Duell Wall / schwarz-goldene Ausführung


    Klimatisierung: MITSUBISHI Zensation / MSZ-EF25VW B (schwarze Ausführung)


    Bestuhlung: EKORNES STRESSLESS Heimkino Arion / schwarz / 1x Einzelsitz + 1x Doppelsitzer + 1x 3-Sitzer + je ein Hocker (Fußablage) pro Sitzplatz


    Presse: HEIMKINO Leserkino des Monats 12/01-2014


    // MEMBER OF HD RGB REGENSBURG //









  • Moin jigsaw,


    echt ein ziemlich fettes Kino was du da aufgebaut hast, besonders gefällt mir deine Investition in die für mich unbekannten Lautsprecher von Gethain und den Akustiker.
    Hast du die Subwoofer nochmals gestuft, oder wieso verwendest du zwei unterschiedliche Systeme?
    Schade dass ich nun wieder von Regensburg weggezogen bin, hätte mir das gerne mal angeschaut, bzw. angehört.


    Beste Grüße
    Andi

  • Hi Jigsaw,


    schaut toll aus ich kenns ja :lol: .
    Eine Frage, du schreibts 40m² poröse Absorber hinter der leinwand und in der Schräge. Wie tief ist denn der poröse Absorber hinter der Leinwand und hinten in der Schräge? Die LS sind bei dir ja unter der LW?


    lg, Alpi

  • Servus Männer!


    Danke für das Feedback. B)


    Zu den Fragen:




    Hast du die Subwoofer nochmals gestuft, oder wieso verwendest du zwei unterschiedliche Systeme?


    Die GEITHAIN Basis 14K Suns sind hinter der Akustisch-Transparenten Leinwand und decken den Bereich oberhalb von 40Hz ab. Durch die spezielle Bassnieren-Charakteristik spielen sie ungemein präzise und druckvoll mit einem enormen Kickbass.
    Die beiden KLIPSCH KW120-THX Suns stehen hinten im Raum und versorgen das Kino mit Tiefbass. Hier spielen sie wirklich sehr gut und für einen 12'' Zoll-Sub unglaublich tief. Von denen war damals der Akustiker richtig begeistert. :zwinker2:


    Solltest du mal in der Oberpfalz unterwegs sein, einfach melden. Du bist gerne eingeladen mal vorbeizukommen. :respect:




    Eine Frage, du schreibts 40m² poröse Absorber hinter der leinwand und in der Schräge. Wie tief ist denn der poröse Absorber hinter der Leinwand und hinten in der Schräge? Die LS sind bei dir ja unter der LW?


    Die porösen Absorber hinter der Leinwand sind 50cm tief (mit 10cm Wandabstand), auf der gegenüberliegenden Seite unterhalb der Schräge ca. 30cm tief (mit 20cm Wandabstand).


    Die Lautsprecher sind HINTER der Leinwand.


    Als du damals bei mir warst, da war alles noch anders. :big_smile:
    Bühne ober- und unterhalb der Leinwand und Neumann-Lautsprecher in der Front. :zwinker2:


    Inzwischen spielen hinter der Leinwand:


    3x ME GEITHAIN 901K


    2x ME GEITHAIN 14K

  • Hallo Andi,


    es freut mich das Du dein Kino hier offiziell Vorstellst.
    Ich hatte ja schon das Vergnügen, und finde dein Kino macht echt viel Spaß!!!
    Für mich war das mit den Aktiv Lautsprechern wieder einmal ein interessantes und neues Konzept.


    Ich wünsch Dir viel Spaß hier im Forum.


    Wir sehen uns ja am Donnerstag beim Stammtisch.


    Gruß Axel

  • Hallo Andi


    ich möchte Dir auch für die Vorstellung der CINE LOUNGE 4K danken. :respect:


    Die Ausstattung und das Equipment von Deinem Heimkino ließt sich echt beeindruckend. 40er Chassis in den Mainlautsprechern sind natürlich eine Ansage. Auch der Beamer mit dieser Leinwand ist eine richtige Perle. Damit hast Du Dich ja auch finanziell richtig ins Zeug gelegt.
    Die Performance ist sicher beeindruckend und es wird nur noch wenig Luft nach oben zur Optimierung geben. :respect:
    Hast Du auch Messungen von Deinem Heimkino und den Geithains vorliegen ?


    Zitat

    Als du damals bei mir warst, da war alles noch anders. :big_smile:
    Bühne ober- und unterhalb der Leinwand und Neumann-Lautsprecher in der Front. :zwinker2:


    Ich frage mich gerade wie stark Dein Verlangen nach zwei weiteren Geithains 901K für den Rearbereich wohl ist ? :cheer:
    Hast Du Dir schon die Frage gestellt, wie diese Monster dort in den Ecken hinter den Sitzplätzen noch Platz finden könnten !?


    Gruß Andi

  • Danke für die netten Kommentare. B)



    Hi Andi!


    Hast Du auch Messungen von Deinem Heimkino und den Geithains vorliegen ?

    Ich werde Messungen nachreichen.
    Übernächste Woche sollte ich meinen miniDSP Dirac 88A bekommen, dann werde ich nochmal umfangreich messen und verschiedene Presets für unterschiedliche Setups anlegen (Film, Musik, Linear usw.)



    Ich frage mich gerade wie stark Dein Verlangen nach zwei weiteren Geithains 901K für den Rearbereich wohl ist ? :cheer:
    Hast Du Dir schon die Frage gestellt, wie diese Monster dort in den Ecken hinter den Sitzplätzen noch Platz finden könnten !?


    Das hab' ich in der Tat schon. :big_smile: 7x 901K auf 20m2! :dancewithme
    Allerdings müsste ich dann die zweite Sitzreihe rausschmeißen. Von daher wird das wohl nix.
    Aber die NEUMANN harmonieren ebenfalls sehr gut mit den 901K, auch wenn sie nur ab 80Hz spielen. :zwinker2:

  • Zitat

    Ich werde Messungen nachreichen.
    Übernächste Woche sollte ich meinen miniDSP Dirac 88A bekommen, dann werde ich nochmal umfangreich messen und verschiedene Presets für unterschiedliche Setups anlegen (Film, Musik, Linear usw.)


    Ich mag ja die Produkte von MiniDSP sehr gerne und halte die Firma für sehr innovativ. Auch der besagte Signalprozessor Dirac 88A ist so ein Gerät. Für meinen Teil versuche ich jedoch die ganzen D/A Wandlungen verhindern und die Kette puristisch zu halten.
    Hoffentlich bringt Dir das Gerät die gewünschten Verbesserungen ohne viel an Dynamik und Auflösung zu verlieren.
    Die Geithain bieten doch bestimmt auch jede Menge Möglichkeiten der Korrektur. Wirst Du diese dann auf linear Stellen und "Dirak" die Arbeiten machen lassen. Ich halte es für nicht für zielführend, an zwei Stellen zu korrigieren. Wie denkst Du darüber ?

  • [quote]Die Geithain bieten doch bestimmt auch jede Menge Möglichkeiten der Korrektur. Wirst Du diese dann auf linear Stellen und "Dirak" die Arbeiten machen lassen. Ich halte es für nicht für zielführend, an zwei Stellen zu korrigieren. Wie denkst Du darüber ?


    Ich geb dir absolut recht, an mehreren Stellen wird sicherlich nicht korrigiert. Bei falscher Anwendung lässt bestimmt auch einiges verschlimmbessern...


    Die 901K sind äußerst linear abgestimmt. Korrigiert wurde natürlich die Dämpfung der AT-Leinwand.
    Um den Spaßfaktor zu erhöhen wurde auch der Frequenzbereich "unten rum" etwas angehoben. Eben nach meinem persönlichen Geschmack. :zwinker2:


    DIRAC bietet ja sehr viele Möglichkeiten den Frequenzverlauf umfangreich anzupassen.
    Und der Riesenvorteil: es lassen sich mehrere Presets speichern. Auf das freu ich mich am meisten. B)

  • Erstmal Vielen Dank für die netten Kommentare.
    Freut mich natürlich sehr, wenn euch meine CINE LOUNGE 4K gefällt. :lol:


    Absolut überraschend ist heute das miniDSP DIRAC 88A gekommen! :respect:




    Da war FedEx schneller als ihre eigene Sendungsverfolgung, denn die sagte er mir, das Paket würde erst nächsten Montag ankommen.
    Na ja, wie auch immer, hat mich jedenfalls sehr gefreut. :zwinker2:


    Heute Nachmittag hab' ich die 88A dann auch gleich mal angeschlossen und die erste Messung durchgeführt.
    Die Einrichtung inkl. Aktivierung von DIRAC hat problemlos funktioniert. Neben der ersten sehr linearen "Target Curve" wurde auch gleich meine erste, etwas bassorientiertere Zielkurve erstellt. Zwei Presets sind schon gespeichert. Funktioniert reibunglos und sehr einfach.
    Da werd' ich in den nächsten Tagen noch reichlich rumspielen und testen. :zwinker2:


    Der erste Soundcheck war jedenfalls ist sehr positiv. Vor allem die Brillanz oben rum begeistert.
    Da war ich mit meinem manuellen EQ nicht ganz so flexibel. Klingt alles sehr sauber, trocken und dynamisch. Nice! :boss:




  • Gratuliere ! Das ist ja nun doch recht schnell gegangen. :respect:
    Vielen Dank, dass Du uns an Deinen Erfahrungen teilhaben lässt. War dem Dirac 88A auch ein UMIK-1 beigelegen ?



    Bei der ursprüngliche Amplitude gibt es einen Unterschied von über 20 dB zwischen 40 Hz und 16000 Hz. Das ist schon heftig. Hier sollte die Korrektur unbedingt was bringen. :respect: Hast Du das Mikrofon bei der Messung zu Decke ausgerichet ? War dem Umik auch ein 90 Grad File beigelegen ?
    Mit dem Abstimmen der Anlage kann man einige Stunden aber auch Tage verbringen. Das macht das auf jeden Fall Spaß und ist interessant, außerdem lernt man dabei eine ganze Menge. :

  • Hi Andi!


    Das UMIK-1 hatte ich schon.
    Standardmäßig wäre das inbegriffen. B)


    Bei der ersten Messung habe ich den Kopf des Mikros Richtung Leinwand ausgerichtet.
    Denkst du, es wäre besser das UMIK mit dem Kopf zur Decke auszurichten?


    Im miniDSP-Forum schreibt einer:
    - If using the Umic without calibration you should use it facing up to the ceiling (WM61a capsule is developed to be flat for diffuse field / random incidence).
    - If you use the provided calibration file face it directly to the source (or just inbetween both speakers if you measure a stereo setup).


    Korrekturfiles habe ich zwei, einmal das normale und das 90Grad-File. Ich habe das erste genommen.


    Morgen Vormittag werde ich auf jeden Fall nochmal ordentlich messen und probieren. :zwinker2:

  • Mir ist jetzt nicht klar ob man dass Mikrofonfile bei der Einmessung vom 88A berücksichtigen kann. Ich würde es sonst mit dem 90 Grad File machen und das Mikrofon zur Decke ausrichten.


    Vorher würde ich mit dem Laser die genaue Entfernung zwischen den Lautsprechern ausmessen. Schon kleine Abweichungen können hier einen Einfluss auf das Ergebnis haben. Auch der Center in die Surrounds können dann so eingemessen werden, ohne das Mikrofon nochmal anfassen zu müssen.


    Die Software von MIniDSP, die ich bisher so gesehen habe war immer sehr intuitiv zu bedienen. Dafür braucht man keine Bedienungsanleitung. Ist das beim DIRAC 88A auch so ?.


    Welche Korrekturen hast Du nun in den Geithains noch aktiv. Kannst Du die auch auf den Modus Linear stellen ?
    Eventuell auch nach der Korrektur mal den Klirr im Auge behalten. Wenn Frequenzlöcher um mehr als 5 dB aufgefüllt werden, dann kann das auch ganz schön Ansprüche von der Hardware fordern.


    Kennst Du eigentlich schon das Snipping Tool ? Ich finde das Tool sehr praktisch. Damit kannst Du den Interessanten Teil vom Laptop-Screen einfach ausschneiden und hier hochladen. So kann ein wenig mehr auf den Messungen.erkennen. Es ist schon auf Deinem Rechner installiert, einfach mal unter Start danach suchen.


    Ist das auf den Fotos eigentlich der IRON Man von Side Show 1/2 size mit LED in den Augen und der Brust ?

  • Hi Andi!


    So, heute früh -– ich konnte gar nicht lang schlafen :zwinker2: –- ging's dann gleich wieder ins Kino, um nochmal intensiv mit dem 88A zu messen.





    Mir ist jetzt nicht klar ob man dass Mikrofonfile bei der Einmessung vom 88A berücksichtigen kann. Ich würde es sonst mit dem 90 Grad File machen und das Mikrofon zur Decke ausrichten.


    Genau das hab' ich jetzt auch gemacht. So wird es auch in der Bedienungsanleitung des DIRAC empfohlen, inkl. 90-Grad-Korrektur-File.







    Die Software von MIniDSP, die ich bisher so gesehen habe war immer sehr intuitiv zu bedienen. Dafür braucht man keine Bedienungsanleitung. Ist das beim DIRAC 88A auch so ?


    Ich würde sagen JA. Die Software ist wirklich sehr intuitiv zu bedienen, wobei man natürlich schon einigermaßen wissen sollte, was man da tut. :big_smile:



    Welche Korrekturen hast Du nun in den Geithains noch aktiv. Kannst Du die auch auf den Modus Linear stellen ?


    Da die 901K professionelle Studio-Lautsprecher sind, ist deren Abstimmung von Haus aus sehr linear. Korrigiert hab' ich an den Lautsprechern nix, auch wenn es möglich wäre.
    Die Jungs von GEITHAIN betreiben hier einen großen Aufwand, so das jeder Lautsprecher absolut perfekt ausgeliefert wird. Bei Kunden wie BBC, ARD oder sehr viele große Produktionsstudios muss das auch sein. :zwinker2:



    Nachdem komplett eingemessen wurde und verschiedene "Target-Curves" angelegt wurden, war ich natürlich umso gespannter auf den ersten Soundcheck.
    Ja, was soll ich sagen. Das Teil macht genau das, was es soll. Klanglich 1A! :respect:


    Angelegt hab' ich folgende Presets:


    Preset 1: Komplett LINEARE Abstimmung
    Preset 2: Bass-optimierte Abstimmung nach meinem Geschmack
    Preset 3: etwas abgeschwächte Bass-Abstimmung (-4dB weniger als Preset 2)


    Einfach klasse, wie flexibel und umfassend hier optimiert werden kann. Ich bin echt begeistert. B)
    Für mich definitiv ein Gerät, auf das ich schon sehr lange gewartet habe.



    Ist das auf den Fotos eigentlich der IRON Man von Side Show 1/2 size mit LED in den Augen und der Brust ?


    Yep, IRON MAN - Mark III - Legendary Scale 1:2 von SIDESHOW. B)


    P.S.: Das Snipping-Tool werd' ich mal installieren und detaillierte Fotos nachreichen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!