HKV Sommerfest 2012

„Erscheine oder weine !“
Mit den Worten von Will Smith, aus MIB II, möchte der Heimkinoverein e.V. seine Einladung zum diesjährigen, zweiten Sommerfest aussprechen.

Am 29. September 2012
sind nicht nur die Mitglieder des Vereines herzlich  eingeladen, sondern auch Clubs, Anbieter und Heimkinofreunde aus ganz Deutschland.

sommerplakat-neu 

Das Programm

Workshop – wieviel Klang gibt es für wieviel Geld, und welche Komponenten sind darin wie stark beteiligt ?
Viele qualitätsorientierte Filmliebhaber stehen früher oder später vor dem Problem, abschätzen zu müssen, wo der beste Schnitt aus Investition und Kinospaß liegt – besonders im Hinblick auf die vielerorts hochjubelnde Presse ist es von außen schwierig bis unmöglich zu differenzieren, welche Lautsprecher nun wirklich die Besten für den eigenen Zweck sind, oder welchen Einfluss nun wirklich der neue 3.000 Euro AV-Bolide auf die Klangqualität bietet.

Zu diesem Thema konnten wir den bekannten Hifi-Journalisten „Lars Mette“ (über 500 Testberichte für 12 Redaktionen) als Moderator gewinnen. Im Rahmen seiner eigenen Vertriebsschiene „Hollywood-zuhause“, mit der er markenunabhängige und kompetente Heimkinoberatung sowie Verkauf/Installationen anbietet, wird er verschiedene Systeme miteinander vergleichen und deren Stärken und Schwächen für Sie herausarbeiten. Sie werden dabei nicht nur den wechselseitigen, praxisbezogenen Einfluss von Elektronik und Lautsprecher kennenlernen, sondern dabei auch begleitende Messungen beobachten können.
-> mehr Informationen unter www.hollywood-zuhause.de

4D High-Tech Rennsimulator „VRS“ macht Technik zum Erlebnis
Ebenfalls von Hollywood zuhause kommt unsere zweite Attraktion: einen High-Tech 4D Rennsimulator, den Lars Mette zusammen mit der Firma Image entwickelt und vertreibt.Dieser arbeitet mit vier elektromagnetischen Aktoren und realisiert im Zusammenspiel mit Hochleistungsprozessoren eine verzögerungsfreie, exakte und kräftige Bewegungssimulation in bis zu 6 Achsen. Der Virtual Racing Seat wird mit einer 3D Projektion und hochwertigen Surroundsound zum unvergesslichen Erlebnis !

Schnallen Sie sich an, wenn Hollywood zuhause und der Heimkinoverein E.V. sie zu einer unvergesslichen Rally-Einlage über die Schotterpisten Nordamerikas einladen. Die schnellsten Teilnehmer dürfen sich dabei über eine kleine Überraschung freuen.

Künstlerischer Genuss für Aug und Ohr

Bei schönem Wetter wird die Feier auch im Freien stattfinden. Durch Livemusik wird die Stimmung weiter angeheizt. Es spielt die Live Band Los Sopranos. Die drei Münchener Gangstermusiker drehen ihr akustisches, mehrstimmiges und vor allem einzigartiges Ding. Eine Breitseite an Hits von Elvis, Deep Purple bis hin zu Robbie Williams und Motörhead lässt den Clou perfekt gelingen. Mit Schützenhilfe der Killergitarristen Mad Gun Moreno und Paco Diavolo zeigt „Il Patrone“ mit seiner Mörderstimme, warum ihn die Musikpresse so verehrt.

In den Räumlichkeiten steht uns eine ehemaliger Squash Court zur Verfügung, der zu einem Kinosaal  verwandelt wird. Hier werden während der Veranstaltung beindruckende Film- und Konzertdemonstrationen stattfinden. Gegen 22.00 Uhr gibt es dann noch eine Nachtvorstellung eines aktuellen Blockbusters.

Auf der Terrasse kann der Abend bei angeregten Gesprächen mit anderen Heimkinoverrückten, gemütlich ausklingen.Alle Kosten für die Veranstaltung mit dem Live Act, dem Fahrsimulator und den Heimkino Demonstrationen werden vom Heimkinoverein e.V. übernommen. Die Besucher müssen also lediglich für ihren Verzehr zu fairen Preise der italienischen Gaststätte „Da Pepino“ aufkommen. Eine reiche Auswahl kulinarischer Köstlichkeiten und Getränke sind auf der Speisekarte zu finden.

Veranstaltungsort:

Da Peppino

Dorfstr. 7

85356 Freising, Germany

Tel. 08161 884459

Interessenten werden gebeten sich frühzeitig einen Platz zu reservieren.  Am einfachsten geht das durch die Anmeldung und “Termine” von www.Heimkinoverein.de oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der HKV freut sich auf Euer zahlreiches Erscheinen !

Aktuelle Forenbeiträge

    • Juniors Avatar
    • Raumakustik Optimierung von Sven´s HK
    • Zitat: @Junior >>> Die frühen Reflexionen findest Du bei REW unter dem Reiter ETC. Der Berti hat dazu was in unserem Turtorial gechrieben Bei der ETC Grafik von REW weiß ich zumindest wie ich das deuten kann und wann die Reflexion erfolgt. Aus dem Stand tue ich mir mit der EDT Grafik von Carma sehr schwer. :cheer: Ich hab mich mal kurz in das Tutorial eingelesen. :side: Interessant finde ich den Zweiten Teil mit dem Decay. Er ist vergleichbar mit dem Teil aus CARMA, den ich zuvor gepostet habe, nur mit dem Unterschied daß die Y-Achse bei REW den SPL anzeigt und bei CARMA die NHZ. Jetzt kann man sich selber aussuchen was einem besser geeignet erscheint. :unsure: Auf jeden Fall würde ich eine der beiden Messungen(Decay) gerne mal sehen und wenn möglich mit dem dazugehörigen Wasserfall. Aus Erfahrung weiß ich nämlich, daß die Messung des Frequenzgangs nur wenig darüber aussagt wie sich der Sub im Raum verhält. Ich kann mich nach Ansicht der Messung, der Lobhudelei hier noch nicht so ganz anschließen. Auch in der roten Kurve sind noch Abweichungen von ca.15dB zu sehen, das fällt nur nicht ganz so dramatisch auf, wegen der sehr groben Skalierung. :dry: Ich bin mir ziemlich sicher daß entweder der Wasserfall, bzw. Decay oder die RT30 Messung hier deutlicher aufzeigt wo der Schuh klemmt. :sbier: Gruß Junior
    • In Heimkinoverein.de / Raumakustik für Heimkinos
    • sven29das Avatar
    • Raumakustik Optimierung von Sven´s HK
    • Hallo Blindfische :rofl: und vielen Dank fürs Schreiben :sbier: mal vorab wegen dem "Foto" ... schaut doch bitte mal auf das Foto und dann auf den oberen Teil des Fotos. Da steht von mir genau geschrieben welche Kurve was war :D @Andi Wie geschrieben, es war nur mal eine 0815 Messung. Ich möchte auch gar kein Durcheinander hier in den Ablauf rein bringen, sondern mich genau an Deine/Eure Weisungen halten. Deshalb kommt wie von Dir geschrieben erst einmal das MiniDSP in die Kette. @Robert Nachdem ich den Sub extrem im AVR runtergepeglt habe damit es nicht mehr rumpelt, konnte ich mal Ghost in Shell (wollte mal HDR Testen) durchschauen und der Bass war schon vom empfinden stärker als der kleine SVS den ich vorher hatte. Da ich ja null eingestellt habe, denke bzw. hoffe ich das da noch erheblich Potential in den Subwoofern steckt. War ja auch gestern nur der eine vorne. @Jochen Das alles kann ich noch nicht beurteilen. Siehe was ich Robert schrieb und wenn mal alles eingestellt ist, kann ich mich äußern. Nur hinstellen, Kabel anschließen und Film schauen, da kann ich nicht bewerten. Aber ich denke sie haben "Wumms" @Yalcin Danke Dir für das Angebot :sbier: Eigentlich würde ich sagen "Danke, aber bekomme das schon irgendwie hin", aber zum einen merke ich wie mich diese Ungewissheit schon wieder "fertig macht" und zum anderen bräuchte ich kein "schlechtes Gewissen" haben wenn wir sozusagen einen Deal machen, sprich ich helf Dir mit dem "Bild" und Du bei mir ein bissi mit dem "Ton" :sbier: Leider hatte ich heute keine Zeit auf der Arbeit mich mit dem dicken handbuch des Mini-DSP HD zu beschäftigen, aber es bleiben ja die kommenden Nächte. Wünsche Euch ein schönes Wochenende wobei man sich bestimtmt lesen wird :unsure: Sven
    • In Heimkinoverein.de / Raumakustik für Heimkinos
    • macelmans Avatar
    • Das "SMASH" entsteht
    • Danke Andi Die Subwoofer Frage ist wohl eher theoretisch oder?!? Naja, jedenfalls muss ich mir dann so schnell keine Gedanken um eine Bass Erweiterung machen. Eine Sache fällt mir noch ein. Habe diese Woche die Endstufen für die Subs bestellt (lokaler Händler der mir einen sehr guten Preis gemacht hat!). Jeder Sub bekommt eine eigene Endstufe und 2 Endstufen kommen an eine Steckdose (Phase). Es wurde im übrigen die hier: www.ld-systems.com/en/series/deep2-serie...vud8e21j7fb594jdtod2 Vorher getestet hatte ich ja (mal für andere die sich auch die Frage stellen): Crown XLi 3500 Crown Xti 4002 Crown XLS 2502 Crown K2 (an meinen JBL's) T-Amp 2400 Pronomic TL-1200 Hypex DS 8.0 Yamaha P7000s (an meinen JBL's) Apart Champ One (an meinen JBL's) ALTO (Modell weiß ich nicht mehr) Letzten Endes hatte ich mich für die LD entschieden, weil diese nahe (gleich) an meiner Subwoofer Referenz Endstufe (von denen die ich gehört habe) war, der Parasound HCA 2200 II. Dazu kam noch der exzellente Preis und das man zur nächsten Endstufe durchschleifen kann. Werde dann natürlich ein Foto machen. VG Jochen
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung

Forum Statistik

  • Mitglieder insgesamt: 1768
  • Letztes Mitglied: aleishanewman07
  • Gesamte Beiträge: 56.8k
  • Gesamte Themen: 2984
  • Gesamte Sektionen: 1
  • Gesamte Kategorien: 14
  • Heute begonnen: 0
  • Gestern begonnen: 2
  • Heutige Antworten: 14
  • Gestrige Antworten: 35